St. Kunigunde: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 1: Zeile 1:
Die katholische Kirchengemeinde '''St. Kunigunde''' in [[Kassel]] gehört zum Pastorlaverbund "St. Kunigunde Kassel Ost".
+
Die katholische Kirchengemeinde '''St. Kunigunde''' in [[Kassel]] - [[Bettenhausen]] gehört zum Pastorlaverbund "St. Kunigunde Kassel Ost".
  
 
Dem Pastoralverbund gehören neben der Pfarrgemeinde "St. Kunigunde" als weitere Pfarreien an:
 
Dem Pastoralverbund gehören neben der Pfarrgemeinde "St. Kunigunde" als weitere Pfarreien an:
* [[St. Andreas]]
+
* [[St. Andreas|St. Andreas, Kassel]]
 
* [[St. Johannes Bosco  Lohfelden]]
 
* [[St. Johannes Bosco  Lohfelden]]
 
* [[St. Heinrich  Oberkaufungen]]
 
* [[St. Heinrich  Oberkaufungen]]

Version vom 25. April 2008, 23:09 Uhr

Die katholische Kirchengemeinde St. Kunigunde in Kassel - Bettenhausen gehört zum Pastorlaverbund "St. Kunigunde Kassel Ost".

Dem Pastoralverbund gehören neben der Pfarrgemeinde "St. Kunigunde" als weitere Pfarreien an:

Katholische Kirchengemeinde St. Kunigunde in Kassel

Anschrift

Leipziger Straße 145, Kassel - Bettenhausen

Geschichte

Am Sonntag, den 4. Februar 2007 fand anlässlich der Errichtung des Pastoralverbundes "Heilige Kunigunde - Kassel Ost" in der St. Kunigundis-Kirche in Kassel-Bettenhausen ein Vespergottesdienst statt. Bischofsvikar Gerhard Stanke aus Fulda verlas in dieser Feier die Errichtungsurkunde. Die vier zum Pastoralverbund gehörenden Gemeinden St. Kunigundis (Bettenhausen), St. Andreas (Waldau), St. Heinrich (Kaufungen) und St. Johannes Bosco (Lohfelden) wurden symbolisch durch vier Kerzen vertreten, die im Gottesdienst entzündet wurden.

siehe auch

Weblink