Schlierbach: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Kirche)
(Weblinks)
 
(2 dazwischenliegende Versionen von 2 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 12: Zeile 12:
 
Die [[Evangelische Kirche in Schlierbach]] entstand in den Jahren 1819/ 1820 im klassizistischen Stil als Nachfolgerin eines Gotteshauses, das schon im 16. Jahrhundert auf freiem Feld zwischen Schlierbach und [[Elnrode]] errichtet worden war.
 
Die [[Evangelische Kirche in Schlierbach]] entstand in den Jahren 1819/ 1820 im klassizistischen Stil als Nachfolgerin eines Gotteshauses, das schon im 16. Jahrhundert auf freiem Feld zwischen Schlierbach und [[Elnrode]] errichtet worden war.
  
Seit etwa 1880 gibt es in Schlierbach weiterhin eine Gemeinde der ''Renitenten Kirche'', die heute zur Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche gehört und seit 1897 über ein eigenes Gotteshaus in Schlierbach verfügt.
+
Seit etwa 1880 gibt es in Schlierbach weiterhin eine Gemeinde der ''Renitenten Kirche'', die heute zur Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche gehört und seit 1897 über ein eigenes [[Kirche in Schlierbach der SELK|Gotteshaus in Schlierbach]] verfügt.
  
 
== Sport ==
 
== Sport ==
Zeile 20: Zeile 20:
 
* [http://www.neuental-schlierbach.de Internetseite über Schlierbach]
 
* [http://www.neuental-schlierbach.de Internetseite über Schlierbach]
 
* [http://www.neuental.de Offizielle Internetseite der Gemeinde Neuental]
 
* [http://www.neuental.de Offizielle Internetseite der Gemeinde Neuental]
 +
* [[Die Schwalm]]
 +
* [[Die Altenburg bei Römersberg]]
  
  

Aktuelle Version vom 16. Februar 2016, 23:30 Uhr

Schlierbach ist ein Ortsteil der nordhessischen Gemeinde Neuental mit ca. 336 Einwohnern.

Lage und Gemarkung

Die Gemarkung Schlierbach hat eine Größe von ca. 468 Hektar. Das Dorf liegt im Süden der Borkener Tiefebene sowie an den Ausläufern von Kellerwald und Knüllgebirge.

Geschichte

Schlierbach wurde im Jahr 1193 als "Slirbach" erstmals urkundlich erwähnt.

Am 31. Dezember 1971 gibt Schlierbach seine Selbständigkeit auf und wird ein Ortsteil der Gemeinde Neuental.

Kirchen

Die Evangelische Kirche in Schlierbach entstand in den Jahren 1819/ 1820 im klassizistischen Stil als Nachfolgerin eines Gotteshauses, das schon im 16. Jahrhundert auf freiem Feld zwischen Schlierbach und Elnrode errichtet worden war.

Seit etwa 1880 gibt es in Schlierbach weiterhin eine Gemeinde der Renitenten Kirche, die heute zur Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche gehört und seit 1897 über ein eigenes Gotteshaus in Schlierbach verfügt.

Sport

Weblinks


Ortsteile der Gemeinde Neuental
Wiki376.jpg

Bischhausen | Dorheim | Gilsa | Neuenhain | Römersberg | Schlierbach | Waltersbrück | Zimmersrode