Schlösschen Schönfeld: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Zeile 32: Zeile 32:
 
* zur Lage s.a. [http://www.stadtplan-kassel.de|Stadtplan Kassel] (auch Luftbilder)
 
* zur Lage s.a. [http://www.stadtplan-kassel.de|Stadtplan Kassel] (auch Luftbilder)
 
* oder hinkommen mit [http://www.kvg.de/index.php?id======9 Online-Fahrplan der KVG]
 
* oder hinkommen mit [http://www.kvg.de/index.php?id======9 Online-Fahrplan der KVG]
 +
 +
 +
<div style="background:#eff3ff;text-align:center; border:1px solid #AAAAAA; color: #000;font-weight:bold;font-size:110%;margin: 0; padding: 4px 4px 4px 14px;">Burgen und Schlösser in [[Kassel]]</div>
 +
<div style="font-size:100%;border:1px solid #AAAAAA; border-top:0px solid #FFFFFF; background-color:#FFF; margin-bottom:1em; padding:0.2em 0.8em 0.2em 0.8em;text-align:center;">
 +
{| width="90%" cellspacing="0" cellpadding="0" style="background:transparent; padding:0em;"
 +
| vertical-align:middle;" |
 +
[[Palais Bellevue]]&nbsp;&#124;
 +
[[Chattenburg]]&nbsp;&#124;
 +
[[Palais Hessen-Rotenburg (Kassel)|Palais Hessen-Rotenburg]]&nbsp;&#124;
 +
[[Löwenburg (Kassel)|Löwenburg]]&nbsp;&#124;
 +
[[Burgstall Niederzwehren]]&nbsp;&#124;
 +
[[Burg Nordshausen]]&nbsp;&#124;
 +
[[Orangerie]]&nbsp;&#124;
 +
[[Palais Reichenbach]]&nbsp;&#124;
 +
[[Rotes Palais]]&nbsp;&#124;
 +
[[Schloss Schönfeld]]&nbsp;&#124;
 +
[[Stadtschloss]]&nbsp;&#124;
 +
[[Wasserburg Waldau]]&nbsp;&#124;
 +
[[Weißes Palais]]&nbsp;&#124;
 +
[[Schloss Wilhelmshöhe]]
 +
<!--Fehlende Burgen oder Schlösser bitte alphabetisch sortiert eintragen.-->
 +
|}
 +
</div>
 +
  
  

Aktuelle Version vom 7. Dezember 2013, 18:21 Uhr

Schlösschen Schönfeld

Das Schlösschen Schönfeld ist benannt nach seinem Erbauer Nikolaus Heinrich von Schönfeld (1733 - 1795).

Es steht im Kasseler Stadtteil Wehlheiden auf dem Lengberg im Park Schönfeld mit Botanischem Garten.

Geschichte

Das Schlösschen Schönfeld wurde im Jahre 1777 von dem Gardekommandeur Nikolaus von Schönfeld gebaut. Es wechselte im Verlaufe der Jahrhunderte oft den Besitzer, u. a. erwarb es auch König Jerôme Bonaparte zur Zeit des Königsreichs Westphalen.

Jérôme Bonaparte kaufte das Schlösschen im Jahre 1809 von dem Bankier Jordis und ließ auch die Parkanlagen erweitern. Eine der beiden neu angelegten Chausseen führte direkt nach Napoleonshöhe. Während der Zeit des Königreichs Westfalen in den Jahren 1806 bis 1813 wurde das Schloss Wilhelmshöhe Napoléonshöhe genannt und diente dem König von Westphalen Jérôme Bonaparte zeitweise als Residenz, nachdem das ehemalige Landgrafenschloss 1811 abgebrannt war.

Mit mancher Dame der Hofgesellschaft, so heißt es, habe der König im Schlösschen Schönfeld die Nacht verbracht, darunter mit Diana von Pappenheim, mit der er zwei uneheliche Töchter hatte.

Eine der Töchter, Pauline wurde hier geboren und erhielt den Titel "Gräfin von Schönfeld".

Nach dem Ende des Königreichs Westphalen und der Rückkehr des Kurfürsten wurde das Schlösschen nach 1821 Sitz der Kurfürstin Auguste.

Nach der Trennung von Kurfürst Wilhelm II. zog die Kurfürstin mit dem Kurprinzen in das Schloss Schönfeld, wo sich um Auguste der Schönfelder Kreis bildete. Sie versammelte hier die geistige und durchaus in Opposition zum Kurfürsten stehende Elite Kurhessens, darunter Johann Werner Henschel, die Brentanos, die Arnims oder die Brüder Grimm.

Seit 1906 steht dass Schlösschen im Eigentum der Stadt Kassel.

Durch den "Freundeskreis Schlösschen Schönfeld" wurde das vom Zerfall bedrohte Gebäude gründlich restauriert.

Gern wird das Schlösschen an ausgewählten Terminen als Trauungsstätte genutzt. Es beherbergt ein Restaurant, von dessen Terasse sich ein sehenswerter Blick über den Park Schönfeld bietet.

siehe auch

Links


Burgen und Schlösser in Kassel

Palais Bellevue | Chattenburg | Palais Hessen-Rotenburg | Löwenburg | Burgstall Niederzwehren | Burg Nordshausen | Orangerie | Palais Reichenbach | Rotes Palais | Schloss Schönfeld | Stadtschloss | Wasserburg Waldau | Weißes Palais | Schloss Wilhelmshöhe