Schenklengsfeld

Aus Regiowiki
Version vom 13. März 2009, 22:39 Uhr von 87.78.33.83 (Diskussion) (Sehenswürdigkeiten)

Wechseln zu: Navigation, Suche
Schenklengsfeld
Bundesland: Hessen
Regierungsbezirk: Kassel
Landkreis: Hersfeld-Rotenburg
Einwohner: etwa 4.800
Website: www.gemeinde-schenklengsfeld.de

Schenklengsfeld ist eine Gemeinde mit etwa 4.800 Einwohnern im Landkreis Hersfeld-Rotenburg in der Nähe der Städte Bad Hersfeld und Hünfeld.

Gemeindegliederung

Ortsteile sind Schenklengsfeld, Dinkelrode, Erdmannrode, Hilmes, Konrode, Lampertsfeld, Landershausen, Malkomes, Oberlengsfeld, Schenksolz, Unterweisenborn, Wehrshausen, Wippershain und Wüstfeld.

Geschichte

Der Ort wurde erstmals in Güterverzeichnis des Klosters Hersfeld (Breviarium Lulli) im 8. Jahrhundert erwähnt.

Seit dem Ende des Dreißigjährigen Kriegs gehört der Ort (ab 1648) zu Hessen.

Mit der Eisenbahnanbindung ist der Ort seit 1912 auch mit der Stadt Bad Hersfeld verbunden (Hersfelder Kreisbahn).

siehe auch:

Kirche

Das Bauwerk der evangelischen Kirche prägt das Ortsbild. Der Turm der Kirche stammt aus dem 12. Jahrhundert, mit barockem Turmhelm aus 1822, das Kirchenschiff wurde in den Jahren 1736/40 errichtet.

Sehenswürdigkeiten

Weblinks



Städte und Gemeinden im Landkreis Hersfeld-Rotenburg
WappenHersfeldRotenburg.jpg

Alheim | Bad Hersfeld | Bebra | Breitenbach am Herzberg | Cornberg | Friedewald | Hauneck | Haunetal | Heringen | Hohenroda | Kirchheim | Ludwigsau | Nentershausen | Neuenstein | Niederaula | Philippsthal | Ronshausen | Rotenburg a.d. Fulda | Schenklengsfeld | Wildeck