Rommerode: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 4: Zeile 4:
 
Rommerode wurde erstmals im Jahr [[1109]] als "Rodemanrodeh" urkundlich erwähnt.
 
Rommerode wurde erstmals im Jahr [[1109]] als "Rodemanrodeh" urkundlich erwähnt.
  
==Kirchen==
+
== siehe auch ==
* [[Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck]]
+
* [[Arbeitersiedlung Eichenwaldsíedlung]]
* [[Katholische Kirchengemeinden in Nordhessen]]
+
 
+
== Siehe auch ==
+
 
* [[Kaufunger Wald]]
 
* [[Kaufunger Wald]]
 
* [[Naturpark Meißner-Kaufunger Wald]]
 
* [[Naturpark Meißner-Kaufunger Wald]]
Zeile 15: Zeile 12:
 
* [http://www.rommerode.de Internetseite über Rommerode]
 
* [http://www.rommerode.de Internetseite über Rommerode]
 
* [http://www.grossalmerode.de Offizielle Internetseite der Stadt Großalmerode]
 
* [http://www.grossalmerode.de Offizielle Internetseite der Stadt Großalmerode]
 +
* [http://www.grossalmerode.de/w3a/cms/Umwelt__und__Bauen/Eichenwaldsiedlung/index.438.html;jsessionid=48220F1FDF2DAF79D81A47CECC10EF09 Eichenwaldsiedlung auf www.grossalmerode.de]
 +
 +
  
  

Version vom 12. Oktober 2008, 00:55 Uhr

Rommerode ist ein Stadtteil der nordhessischen Kleinstadt Großalmerode im Werra-Meißner-Kreis.

Geschichte

Rommerode wurde erstmals im Jahr 1109 als "Rodemanrodeh" urkundlich erwähnt.

siehe auch

Weblinks



Stadtteile der Stadt Großalmerode

Epterode | Großalmerode | Laudenbach | Rommerode | Trubenhausen | Uengsterode | Weißenbach