Portal: Eisenbahn in Bebra

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Portal: Eisenbahn in Bebra

Vielen Menschen, die an Bebra denken, fällt sofort die Eisenbahn ein. In den mehr als 150 Jahren der Bahngeschichte in dem Ort gab es viele Höhen und Tiefen: Zunächst stieg der Bahnhof Bebra zu einem der bedeutensten Eisenbahnknotenpunkte in Deutschland auf. Nach der Wiedervereinigung verlor der Standort zunehmend an Bedeutung. In diesem Portal wollen wir an die wechselvolle Geschichte erinnen. Unser Regiowiki-Portal Eisenbahn in Bebra wird stetig erweitert.


Bilder

Alte Dampfloks, schier endlos wirkende Gleisflächen, die erste E-Lok und der Rückbau: Wir sammeln Bilder von der Eisenbahngeschichte in Bebra. Die Sammlung finden Sie hier...


Erinnerungen

Wir wollen auf dieser Seite an diesen wichtigen Verkehrsknotenpunkt erinnern. Haben Sie Fotos von oder Erinnerungen an den Eisenbahnknotenpunkt Bebra? Dann schicken Sie sie per Mail mit dem Stichwort "Eisenbahnknotenpunkt Bebra" an online@hna.de oder per Post an Hessische/Niedersächsische Allgemeine (HNA), Onlineredaktion, Stichwort: "Eisenbahnknotenpunkt Bebra", Frankfurter Straße 168, 34121 Kassel


Bahnhof Bebra

Die gewaltigen Bahnhofsanlagen von Bebra, die sich im großen Halbrund um das Fuldaknie vom Lämmerberg bei Blankenheim bis zur Umladehalle (ULA) bei Lispenhausen erstrecken, umreißen in ihrer fast sechs Kilometer langen Ausdehnung das lebendigste Kapitel der Bebraer Heimatgeschichte.

Mehr zum Bahnhof Bebra finden Sie hier...


Eisenbahnknotenpunkt Bebra

Der Eisenbahnknotenpunkt Bebra gehörte zu den bedeutensten in Deutschland. Noch heute ist er Knotenpunkt mehrerer Eisenbahnstrecken und IC-Halt auf der Verbindung Dortmund - Berlin - Stralsund. In den 1980-er Jahren verlor er jedoch zunehmend die Bedeutung.

Mehr zum Eisenbahnknotenpunkt Bebra lesen Sie hier ...