Portal: 100 Jahre Edersee

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
28.01.2020
Sperrmauer Edersee.jpg
Herzlich Willkommen im


Portal 100 Jahre Edersee


Portal: 100 Jahre Edersee
Bau Ederseesperrmauer

Zwischen 1908 und 1914 wurde die Edertalsperre nahe Hemfurth errichtet. Im Jahr 2014 soll der 100. Geburtstag des Stausees gefeiert werden.


Hier im Regiowiki liefern wir historische Informationen rund um den Edersee und seine Entstehung. Unser Regiowiki-Portal 100 Jahre Edersee wird stetig erweitert, aktuelle Nachrichten zum Thema gibt es in einem Spezial auf HNA.de


Die Sperrmauer
Die Ederseesperrmauer

Mit wohl kaum einem Bauprojekt in der Region sind so viele Schicksale, Hoffnungen und Emotionen verbunden wie mit dem Edersee. Bei den Menschen im Edertal haben die zurückliegenden Jahrzehnte teilweise tiefe Spuren in den Gedächtnissen hinterlassen. Einst wurde die Talsperre für die Hochwasserregulierung der Eder, Schiffbarkeit der Weser, und etwas später für die Erzeugung von Strom aus Wasserkraft errichtet. Der Bau von Staumauern zählte vor über 100 Jahren zu den größten technischen Herausforderungen. Deutsche Ingenieure, Baumeister und Techniker wussten um die Risiken, die mit der Errichtung der Edertalsperre verbunden waren.

Mehr Infos über den Bau der Sperrmauer gibt es hier.


Erinnerungen

Haben Sie Fotos, Videos oder Postkarten aus den vergangenen 100 Jahren Edersee? Dann schicken Sie uns diese zu. Schreiben Sie uns per Mail mit dem Stichwort "100 Jahre Edersee" an online@hna.de oder per Post an Hessische/Niedersächsische Allgemeine (HNA), Onlineredaktion, Stichwort: "100 Jahre Edersee", Frankfurter Straße 168, 34121 Kassel.


Der See
Edersee - Blick von Burg Waldeck
Etwa 35 Kilometer (Luftlinie) südwestlich von Kassel und nördlich vom Kellerwald liegt im Landkreis Waldeck-Frankenberg der Edersee, der flächenmäßig zweitgrößte Stausee in Deutschland.




Mehr Infos über den Edersee, den Tourismus in der Region und Sehenswürdigkeiten gibt es hier.


Das Edersee-Atlantis
Edersee-Atlantis

Wegen des Baus der Edertalsperre in den Jahren 1908 bis 1914 mussten die drei im Edertal liegenden Dörfer Asel, Berich und Bringhausen verlegt werden. Ganz verschwunden sind die einstigen Orte jedoch nicht. Denn bei niedrigem Wasserstand kann man im Edersee noch heute die Reste der alten Siedlungen, das "Edersee-Atlantis“ besichtigen. Zu ihm zählen zum Beispiel die Aseler Brücke, Teile der mit Betondecken versehenen Friedhöfe, die Bericher Klostermauer und ein Modell der Talsperre. Im Online-Spezial auf HNA.de finden Sie eine Karte, auf der alle Teile des Edersee-Atlantis verzeichnet sind.

Navigationsmenü