Paul Wunderlich

Aus Regiowiki
Version vom 24. Januar 2012, 11:42 Uhr von Hasso (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das documenta-Lexikon
Buchstaben: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Index


Paul Wunderlich ist ein Künstler aus Deutschland (Jahrgang 1927-2010), der an der documenta III teilgenommen hat.

Leben und Werk

Wunderlich war Maler, Zeichner, Bildhauer und Grafiker. Er gestaltete in seinen neusurrealistischen Bildern und Skulpturen oftmals erotische Themen. Dabei bezog er sich häufig auf mythologische Sagen.[1]

1961 bis 1963 lebt und arbeitet er in Paris, wo er in der Werkstatt des Druckers Desjobert seine Technik der Lithografie vervollkommnet.[2]

siehe auch

Weblinks und Quellen

  1. Wikipedia-Eintrag zu Paul Wunderlich
  2. Biografie Wunderlichs auf kettererkunst.de