Paul Talman: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Zeile 7: Zeile 7:
 
Talman war Designer, Maler, Objektkünstler und Bildhauer. Er gilt als wichtiger Vertreter der schweizerischen Konkreten und Kinetischen Kunst und des abstrakten Geometrischen Konstruktivismus.<ref>[http://de.wikipedia.org/wiki/Paul_Talman Wikipedia-Eintrag zu Paul Talman]</ref>  
 
Talman war Designer, Maler, Objektkünstler und Bildhauer. Er gilt als wichtiger Vertreter der schweizerischen Konkreten und Kinetischen Kunst und des abstrakten Geometrischen Konstruktivismus.<ref>[http://de.wikipedia.org/wiki/Paul_Talman Wikipedia-Eintrag zu Paul Talman]</ref>  
  
Ab Mitte der 1950er Jahre begann Talman eine neuartige Verbindung seiner Bilder mit Bewegungen zu entwickeln, und erschuf eine neue Beziehung zwischen geometrischen Formen und Farben auf der Grundlage des Konstruktivismus. Ab [[1955]] entstehen seine Bilder als Gravuren in Acrylglas. [[1956]] zog er nach Basel. Ab diesem Zeitpunkt entstehen seine neuartigen Loch- und Trichterbilder. Ab [[1960]] schuf er sein berühmten Rollenbilder und Kugelbilder als kinetische Objekte, die ihm weltweite Aufmerksamkeit einbrachten.<ref>[http://www.art-report.com/de/kuenstler/Paul_Talman/12649 Talman auf art-report.com]</ref>
+
Ab Mitte der 1950er-Jahre begann Talman eine neuartige Verbindung seiner Bilder mit Bewegungen zu entwickeln, und erschuf eine neue Beziehung zwischen geometrischen Formen und Farben auf der Grundlage des Konstruktivismus. Ab [[1955]] entstehen seine Bilder als Gravuren in Acrylglas. [[1956]] zog er nach Basel. Ab diesem Zeitpunkt entstehen seine neuartigen Loch- und Trichterbilder. Ab [[1960]] schuf er sein berühmten Rollenbilder und Kugelbilder als kinetische Objekte, die ihm weltweite Aufmerksamkeit einbrachten.<ref>[http://www.art-report.com/de/kuenstler/Paul_Talman/12649 Talman auf art-report.com]</ref>
  
 
== siehe auch ==
 
== siehe auch ==

Aktuelle Version vom 13. Februar 2012, 12:27 Uhr

Das documenta-Lexikon
Buchstaben: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Index


Paul Talman war ein Künstler aus der Schweiz (1932-1987), der an der documenta 4 teilgenommen hat.

Werk

Talman war Designer, Maler, Objektkünstler und Bildhauer. Er gilt als wichtiger Vertreter der schweizerischen Konkreten und Kinetischen Kunst und des abstrakten Geometrischen Konstruktivismus.[1]

Ab Mitte der 1950er-Jahre begann Talman eine neuartige Verbindung seiner Bilder mit Bewegungen zu entwickeln, und erschuf eine neue Beziehung zwischen geometrischen Formen und Farben auf der Grundlage des Konstruktivismus. Ab 1955 entstehen seine Bilder als Gravuren in Acrylglas. 1956 zog er nach Basel. Ab diesem Zeitpunkt entstehen seine neuartigen Loch- und Trichterbilder. Ab 1960 schuf er sein berühmten Rollenbilder und Kugelbilder als kinetische Objekte, die ihm weltweite Aufmerksamkeit einbrachten.[2]

siehe auch

Weblinks und Quellen

  1. Wikipedia-Eintrag zu Paul Talman
  2. Talman auf art-report.com