Pastoralverbund Hofgeismar-Weser-Diemel: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 1: Zeile 1:
Am Sonntag, dem 3. Dezember 2006, wurde im Rahmen einer heiligen Messe in der [[Hofgeismar – Kirche St. Peter|St.-Petri-Kirche]] in [[Hofgeismar]] der neue katholische '''Pastoralverbund Hofgeismar-Weser-Diemel''' ins Leben gerufen. Er umfasst die nördlichsten Gemeinden des [[Bistum Fulda|Bistums Fulda]] mit den jeweils dazugehörigen Ortsteilen, darunter auch die Pfarrkuratie Heilig Kreuz in [[Trendelburg]] oder die Pfarrkuratie Herz Jesu in [[Wettesingen]].  
+
Am Sonntag, dem 3. Dezember 2006 wurde im Rahmen einer heiligen Messe in der [[Hofgeismar – Kirche St. Peter|St.-Petri-Kirche]] in [[Hofgeismar]] der neue katholische '''Pastoralverbund Hofgeismar-Weser-Diemel''' ins Leben gerufen. Er umfasst die nördlichsten Gemeinden des [[Bistum Fulda|Bistums Fulda]] mit den jeweils dazugehörigen Ortsteilen, darunter auch die Pfarrkuratie Heilig Kreuz in [[Trendelburg]] oder die Pfarrkuratie Herz Jesu in [[Wettesingen]].  
  
  

Version vom 20. Mai 2007, 01:16 Uhr

Am Sonntag, dem 3. Dezember 2006 wurde im Rahmen einer heiligen Messe in der St.-Petri-Kirche in Hofgeismar der neue katholische Pastoralverbund Hofgeismar-Weser-Diemel ins Leben gerufen. Er umfasst die nördlichsten Gemeinden des Bistums Fulda mit den jeweils dazugehörigen Ortsteilen, darunter auch die Pfarrkuratie Heilig Kreuz in Trendelburg oder die Pfarrkuratie Herz Jesu in Wettesingen.