Ostheim (Malsfeld): Unterschied zwischen den Versionen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 1: Zeile 1:
 +
[[Bild:Kirche_Ostheim.jpg|thumb|right|200px|Evangelische Kirche von Ostheim]]
 
'''Ostheim''' ist ein Ortsteil der [[Nordhessen|nordhessischen]] Gemeinde [[Malsfeld]] im [[Schwalm-Eder-Kreis]], in dem ca. 420 Menschen leben.
 
'''Ostheim''' ist ein Ortsteil der [[Nordhessen|nordhessischen]] Gemeinde [[Malsfeld]] im [[Schwalm-Eder-Kreis]], in dem ca. 420 Menschen leben.
  

Version vom 11. Januar 2009, 01:06 Uhr

Evangelische Kirche von Ostheim

Ostheim ist ein Ortsteil der nordhessischen Gemeinde Malsfeld im Schwalm-Eder-Kreis, in dem ca. 420 Menschen leben.


Geschichte

Ostheim wurde in einer Urkunde, die auf den Zeitraum zwische 1145 und 1159 datiert wird, erstmals erwähnt.

1376 gehört Ostheim zum Amt Homberg, 1542 wird es dem Amt Melsungen zugeteilt.

Die Kirche von Ostheim war seit 1585 ein Filial der Kirche von Sipperhausen. Im Jahr 1585 gab es in Ostheim 42 Haushaltungen, 1747 waren es 47.

1895 hatte Ostheim 302, 1939 451 und 1961 528 Einwohner.

Ab dem 1. Januar 1974 ist Ostheim ein Ortsteil der Gemeinde Malsfeld.

Weblink


Ortsteile der Gemeinde Malsfeld
Wappenmalsfeld.jpg

Beiseförth | Dagobertshausen | Elfershausen | Malsfeld | Mosheim | Ostheim | Sipperhausen