Orchester der Freien Turnerschaft 1897 Kassel-Niederzwehren

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Orchester der Freien Turnerschaft 1897 Kassel-Niederzwehren, aufgenommen im Jahr 1918
Das Orchester der Freien Turnerschaft 1897 Kassel-Niederzwehren entstand 1910. Damals wurde der Spielmannszug von 15 Mitgliedern des damaligen Arbeiter Turn- und Sportvereins in Niederzwehren gegründet. Die Besetzung bestand aus Trommeln und Pfeifen.


Auflösung und erneute Gründung

Die Nazis verboten 1933 die Freie Turnerschaft. Dadurch wurde auch der Spielmannszug aufgelöst. Um die Musik aber nicht aufgeben zu müssen, trat der Spielmannszug geschlossen dem Roten Kreuz bei. Erst 1952 wurde die Freie Turnerschaft wieder gegründet.


Instrumente

  • 1961 kamen neue Instrumente hinzu: Neben Trommeln und Pfeifen gab es Fanfaren, Lyren und Becken. Statt der Märsche spielte der Zug Unterhaltungsmusik.
  • Gänzlich auf Blech- und Holzblasinstrumente stellten sich Musiker mit der Umwandlung des Spielmannszuges zum Musikzug in den 70er-Jahren um. Hinzu kam, dass nicht mehr nur nach Gehör, sondern nach Noten gespielt wurde. 1978 zählte der Musikzug 51 aktive Mitglieder.


Orchester

1996 wurde der Musikzug zum Orchester umbenannt, dass im Jahr 2010 aus 36 Musikern von im Alter von neun bis 79 Jahren bestand.


100. Geburtstag

Am 24. September 2010 feierte das Orchester der Freien Turnerschaft 1897 Kassel-Niederzwehren seinen 100. Geburtstag in Kassel.