Nieme

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 12,38 km lange Nieme entspringt im Südteil des Bramwalds nordwestlich der Gemeinde Bühren und fließt bei Bursfelde in die Weser.

Tal der Nieme vor Bursfelde
Mündung der Quarmke in die Nieme
Straßenbrücke über die Nieme bei Löwenhagen

Verlauf

Der Bach verläuft ausschließlich im Landkreis Göttingen und im Naturpark Münden, anfangs östlich des Bramwalds in nordöstlicher Richtung nach Varlosen. Kurz danach mündet die von Ellershausen kommende Vöhre ein. Die Nieme fließt weiter nach Imbsen, biegt danach nach Westen ab und verläuft weiter durch Löwenhagen. Anschließend durchschneidet sie nach Westen fließend den Bramwald.

Schließlich erreicht die Nieme Bursfelde, wo sie wenige 100 Meter nach dem Unterqueren der rechts der Weser verlaufenden Landesstraße L 561, die Bursfelde im Süden mit Oedelsheim und im Norden mit Oberweser verbindet, in die Weser mündet, die hier einen Abschnitt der hessisch-niedersächsischen Grenze bildet.

Gegenüber der Niememündung erhebt sich vom westlichen Weserufer aus die Ostabdachung des hessischen Reinhardswalds.

Einzugsgebiet

Das Einzugsgebiet des Bachsystems Nieme umfasst rund 41 km².

Zuflüsse

Zu den Zuflüssen der Nieme gehören von der Quelle bis zur Mündung:

  • Buirke
  • Valenke
  • Wesperke
  • Vöhre
  • Kuhgraben
  • Krummeke
  • Nordbach
  • Quarmke
  • Steimke
  • Rehbach
  • Habichtsbach