Niedervorschütz: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 35: Zeile 35:
  
 
== Lage ==
 
== Lage ==
 
 
Niedervorschütz liegt ca. 20 km südlich von [[Kassel]] und ca. 11 km westlich von [[Melsungen]]. Durch den Ort führt die [[Bundesstraße 254]]. Niedervorschütz liegt in einer Höhe von ca. 160 bis 210 Meter ü. NN am Nordhang des Hopfenberges. An die Gemarkung Niedervorschütz grenzen die Gemarkungen [[Maden]], [[Böddiger]], [[Felsberg]], [[Lohre]], [[Niedermöllrich]] und [[Obervorschütz]] an.
 
Niedervorschütz liegt ca. 20 km südlich von [[Kassel]] und ca. 11 km westlich von [[Melsungen]]. Durch den Ort führt die [[Bundesstraße 254]]. Niedervorschütz liegt in einer Höhe von ca. 160 bis 210 Meter ü. NN am Nordhang des Hopfenberges. An die Gemarkung Niedervorschütz grenzen die Gemarkungen [[Maden]], [[Böddiger]], [[Felsberg]], [[Lohre]], [[Niedermöllrich]] und [[Obervorschütz]] an.
  
 
== Geschichte ==
 
== Geschichte ==
 
 
Der Ort wird erstmals 1209 urkundlich erwähnt.
 
Der Ort wird erstmals 1209 urkundlich erwähnt.
  
Zeile 81: Zeile 79:
  
 
Vom 11. bis 14. Juni 2009 feiert Niedervorschütz sein 800jähriges Bestehen.
 
Vom 11. bis 14. Juni 2009 feiert Niedervorschütz sein 800jähriges Bestehen.
 +
 
== Bürgermeister==
 
== Bürgermeister==
* Klaus Stiegel bis 31.März 2008
+
* Adolf Herwig
* [http://www.volker-steinmetz.de/index.php?option=com_frontpage&Itemid=33 Volker Steinmetz ab April 2008]
+
* Klaus Stiegel bis 31. März 2008
 +
* Volker Steinmetz ab 1. April 2008
  
 
== Vereine ==
 
== Vereine ==
 
 
In Niedervorschütz gibt es 13 Vereine:
 
In Niedervorschütz gibt es 13 Vereine:
  
Zeile 106: Zeile 105:
 
   
 
   
 
== siehe auch ==
 
== siehe auch ==
 
 
* [[Siebenjähriger Krieg]]
 
* [[Siebenjähriger Krieg]]
 
* [[Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck]]
 
* [[Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck]]
Zeile 113: Zeile 111:
  
 
== Weblinks ==
 
== Weblinks ==
 
 
* [http://www.niedervorschuetz.de Niedervorschütz]
 
* [http://www.niedervorschuetz.de Niedervorschütz]
 
* [http://www.asvndv.de ASV "Forelle" Niedervorschütz 1968 e.V.]
 
* [http://www.asvndv.de ASV "Forelle" Niedervorschütz 1968 e.V.]

Version vom 13. November 2007, 00:40 Uhr

Niedervorschütz
Totalnv.jpg
Niedervorschütz
Bundesland: Hessen
Regierungsbezirk: Kassel
Landkreis: Schwalm-Eder-Kreis
Stadt: Felsberg
Einwohner: etwa 680
Postleitzahl: 34587
Vorwahl: 05662
Kfz-Kennzeichen: HR
Stadtverwaltung: Vernouillet-Allee 1, 34587 Felsberg
Website: www.niedervorschuetz.de
Bürgermeister: Klaus Stiegel (SPD)
Ortsvorsteher: Michael Griesel (SPD)

Niedervorschütz ist ein nordhessisches Dorf. Es liegt am unteren Lauf des Flüsschens Ems. Niedervorschütz gehört zur Stadt Felsberg.

Lage

Niedervorschütz liegt ca. 20 km südlich von Kassel und ca. 11 km westlich von Melsungen. Durch den Ort führt die Bundesstraße 254. Niedervorschütz liegt in einer Höhe von ca. 160 bis 210 Meter ü. NN am Nordhang des Hopfenberges. An die Gemarkung Niedervorschütz grenzen die Gemarkungen Maden, Böddiger, Felsberg, Lohre, Niedermöllrich und Obervorschütz an.

Geschichte

Der Ort wird erstmals 1209 urkundlich erwähnt.

Seit dem 14. Jahrhundert gehörte Niedervorschütz zum Amt Felsberg. Der Ort war ein reines Haufendorf, welches aus mehreren Hufen bestand. Später kamen dann weitere Kötersitze hinzu.

Im Siebenjährigen Krieg lagerten vom 23. bis 27. Juli 1762 die alliierten Truppen (preußische Verbündete) unter Herzog Ferdinand von Braunschweig mit ca. 70.000 Soldaten zwischen Niedervorschütz und Niedermöllrich. Das Lager reichte nach alten Plänen ungefähr entlang der heutigen B 254 auf der gesamten Länge zwischen den beiden Orten. Diese Armee schlug in den Schlachten von Wilhelmsthal (26. Juni 1762) und Lutterberg (23. Juli 1762) die Franzosen und besetzte nach deren Rückzug das Gebiet des damaligen Kurhessen. Die Franzosen waren damit aus dem kurhessischen Gebiet endgültig zurückgedrängt.

Der Ort erhielt von 1773 bis 1776 eine neue Kirche, die einen kleineren Vorgängerbau ersetzte. Bis in das Jahr 1880 war die Kirche vom Friedhof des Dorfes umgeben. Sodann wurde außerhalb des Dorfes ein neuer Friedhof angelegt, der sich noch heute an dieser Stelle befindet.

Kirche zu Niedervorschütz

Im Jahre 1843/44 wurde in Niedervorschütz ein neues Schulhaus errichtet.

Ende des 19. Jahrhunderts wurden zwei private Wasserleitungen gebaut, die das Dorf zum größten Teil mit Wasser versorgten.

1917/18 wurde Niedervorschütz an das elektrische Leitungsnetz angeschlossen.

1920 wird in Niedervorschütz ein Fußballverein gegründet. Dieser schloss sich 1923 mit dem bereits bestehenden Turn- und Sportverein zusammen. Der Fußballspielbetrieb gestaltet sich zunächst schwierig, da kein eigener Sportplatz zur Verfügung stand und so die Tore allwöchentlich - entsprechend den Gegebenheiten der Landwirtschaft - auf einer anderen Wiese aufgebaut wurden.

Im Jahre 1922 bildet sich in Niedervorschütz eine Feuerwehr aus Freiwilligen. Zuvor war im Brandfall jeder Bürger zum Feuerwehrdienst verpflichtet gewesen. Die Feuerwehr war in einem kleinen Spritzenhaus an der so genannten "Heulache" (der Straße nach Obervorschütz) untergebracht. Bereits ein Jahr später wurde eine neue Handdruckspritze durch die Gemeinde angeschafft. Diese ist noch heute erhalten und voll funktionsfähig. 1935 konnte dann erstmals eine Motorspritze bei der Feuerwehr in Dienst gestellt werden.

1939 hat Niedervorschütz 484 Einwohner.

Ende 1945 gründet sich der Sportverein als einer der ersten im damaligen Kreis Melsungen unter dem Namen "Freier Turn- und Sportverein Schwarz-Weiß Niedervorschütz" mit Genehmigung der amerikanischen Militärregierung wieder. Hieraus wurde dann später der heutige "Sport Club 1920 e.V.".

1947 wird in Niedervorschütz unter großer Eigenleistung der Mitglieder des Sportvereins nahe dem Wald "Die Schneid" an der Straße nach Lohre ein Stück Wald gerodet und der noch heute bestehende Sportplatz angelegt. Am 28. Juli 1947 fand dort das erste Fußballspiel statt.

1954 wurde das Spritzenhaus der Feuerwehr zu eng. Daher wurde die Scheune des Schulgebäudes für die Zwecke der Feuerwehr in Eigenleistung umgebaut und bezogen. Gleichzeitig wurde ein selbst gebauter Mannschaftswagen in Dienst gestellt. 1958 wurde dann eine neue Tragkraftspritze angeschafft, die bis heute funktionsfähig ist.

1961 hat Niedervorschütz 548 Einwohner.

Im Juni 1969 erhält die Feuerwehr erstmals ein Feuerwehrfahrzeug, nämlich ein Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF).

Anfang der siebziger Jahre wird eine Friedhofshalle errichtet. Unter den Einwohnern des Dorfes wird hierfür der stattliche Betrag von 33.000 DM gesammelt. Es ist die letzte große Investition in der selbständigen Gemeinde Niedervorschütz.

Feuerwehrhaus Niedervorschütz

Am 31. Dezember 1971 wurde Niedervorschütz an die Stadt Felsberg angeschlossen und die Selbständigkeit der Gemeinde Niedervorschütz damit beendet. Niedervorschütz ist seither ein Stadtteil der Stadt Felsberg.

Mit der Schulreform wurde der Schulbetrieb in Niedervorschütz eingestellt. Das Schulgebäude wurde an eine Privatperson verkauft.

Die Feuerwehr musste aus ihrer Unterkunft ausziehen, da der neue Eigentümer des Schulgebäudes verständlicherweise die Scheune für seine eigenen Zwecke nutzen wollte. Sie wurde provisorisch in einer stillgelegten Tankstelle untergebracht. Nach großen Eigenleistungen und mit Unterstützung der Stadt Felsberg können die Mitglieder der Feuerwehr dann im Jahr 1974 ein neues Feuerwehrhaus an der Felsberger Straße beziehen. In diesem sind sie bis heute untergebracht. 1990 erhält die Feuerwehr ein neues Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF). Dieses wird wegen der Gefahren der Bundesstraße 254 im Jahr 1994 durch ein wasserführendes Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF-W) ersetzt. Das erst 1990 angeschaffte Fahrzeug wird seither in einem anderen Stadtteil eingesetzt. 1995 schafft der Niedervorschützer Feuerwehrverein aus Vereinsmitteln einen Mannschaftswagen (VW-Bus) an.

Vom 11. bis 14. Juni 2009 feiert Niedervorschütz sein 800jähriges Bestehen.

Bürgermeister

  • Adolf Herwig
  • Klaus Stiegel bis 31. März 2008
  • Volker Steinmetz ab 1. April 2008

Vereine

In Niedervorschütz gibt es 13 Vereine:

  • ASV "Forelle" Niedervorschütz 1968 e.V. (Angelsportverein)
  • Evangelische Kirchengemeinde
  • Frauenkreis "Im Wiesengrund"
  • Freiwillige Feuerwehr Niedervorschütz 1922 e.V.
  • Jugendgruppe "Tote Hose"
  • Kirmesteam Niedervorschütz
  • Seniorenwandergruppe
  • Siedlergemeinschaft
  • SPD-Ortsverein Niedervorschütz
  • Sport Club 1920 e.V. Niedervorschütz
  • Verein deutsche Kriegsgräber (VdK-Ortsverein)
  • Vereinigung der Landwirte
  • Ziegenzuchtverein

Die Vereine haben sich zu einer Vereinsgemeinschaft zusammengeschlossen.

siehe auch

Weblinks


Stadtteile der Stadt Felsberg
Wappenfelsberg.jpg

Altenbrunslar | Altenburg | Beuern | Böddiger | Felsberg | Gensungen | Helmshausen | Hesserode | Heßlar | Hilgershausen | Lohre | Melgershausen | Neuenbrunslar | Niedervorschütz | Rhünda | Wolfershausen