Neumorschen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Neumorschen
Neumorschen.jpg
Marktstraße in Neumorschen
Bundesland: Hessen
Regierungsbezirk: Kassel
Landkreis: Schwalm-Eder-Kreis
Gemeinde: Morschen
Einwohner: 723
Postleitzahl: 34326
Vorwahl: 05664
Kfz-Kennzeichen: HR
Gemeindeverwaltung: In der Haydau 2
34326 Morschen
Website: www.neumorschen.de
Bürgermeister: Herbert Wohlgemuth (parteilos)
Ortsvorsteher: Klaus-Jürgen Roß (SPD)

Neumorschen ist ein Ortsteil der nordhessischen Gemeinde Morschen im Schwalm-Eder-Kreis mit rund 730 Einwohnern. In Neumorschen gibt es zehn Vereine.

Gemarkung

Die Gemarkung Neumorschen hat eine Fläche von ca. 395 Hektar.

Geschichte

Neumorschen wurde erstmals im Jahr 1259 als "Novo Morsne" urkundlich erwähnt. Das Dorf gehört zum Amt Spangenberg.

Im Jahr 1464 ist eine Kirche in Neumorschen genannt.

1585 gibt es im Dorf 104 Haushaltungen.

Das Patronat über die Kirche hat 1747 der Landgraf inne.

Während des Königreichs Westphalen gehört Neumorschen zum gleichnamigen Kanton und Friedensgericht. Nach Wiederherstellung des Kurfürstentums Hessen im Jahr 1814 gehört das Dorf wieder zum Amt Spangenberg. Nach der Kurhessischen Verwaltungsreform von 1821 gehört Neumorschen dann zum Kreis Melsungen.

Am 16. Januar 1926 gründen 10 Neumorscher Bürger die Freiwillige Feuerwehr Neumorschen, zuvor dürfte wohl eine Pflichtfeuerwehr bestanden haben.

Im Jahr 1934 erhält die Feuerwehr erstmals eine Motorspritze. 1939 leben im Dorf 664 Menschen.

Im Jahr 1961 hat Neumorschen 939 Einwohner.

Seit dem 1. Januar 1974 ist Neumorschen ein Ortsteil der Gemeinde Morschen. Gleichzeitig wird die Gemeinde Morschen Teil des neu gebildeten Schwalm-Eder-Kreises.

Weblinks


Ortsteile der Gemeinde Morschen
Wappenmorschen.jpg

Altmorschen | Binsförth | Eubach | Heina | Konnefeld | Neumorschen | Wichte