Neumorschen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Einflussreiche Persönlichkeiten)
K (Aktualisierung der Mandatsträger)
 
(67 dazwischenliegende Versionen von 6 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 28: Zeile 28:
 
|Website: || [http://www.neumorschen.de www.neumorschen.de]
 
|Website: || [http://www.neumorschen.de www.neumorschen.de]
 
|- style="background: #ffffff;"
 
|- style="background: #ffffff;"
|Bürgermeister: || Herbert Wohlgemuth (parteilos)
+
|Bürgermeister: || Ingo Böhm (unabhängig)
 +
|- style="background: #ffffff;"
 +
|Ortsvorsteher: || Marianne Jütte ([[SPD]])
 +
|- style="background: #ffffff;"
 +
|Ortsbeiratsmitglied: || Marianne Pitz ([[SPD]])
 +
|- style="background: #ffffff;"
 +
|Ortsbeiratsmitglied: || Norbert Bezela([[Parteilos]])
 +
|- style="background: #ffffff;"
 +
|Ortsbeiratsmitglied: || Christian Broel ([[FDP]])
 +
|- style="background: #ffffff;"
 +
|Ortsbeiratsmitglied: || Björn Wilhelm ([[CDU]])
 
|- style="background: #ffffff;"
 
|- style="background: #ffffff;"
|Ortsvorsteher: || Klaus-Jürgen Roß ([[SPD]])
 
 
|}
 
|}
'''Neumorschen''' ist ein Ortsteil der [[Nordhessen|nordhessischen]] Gemeinde [[Morschen]] im [[Schwalm-Eder-Kreis]] mit rund 730 Einwohnern. In Neumorschen gibt es zehn Vereine.
 
Neumorschen ist das insgesamt zweitgrößte Mörscher Dorf, sowohl von der Einwohnerzahl als auch von der größe stellt es einen großteil der Bevölkerung in der Gemeinde Morschen da.
 
  
== Gemarkung ==
+
'''Neumorschen''' ist ein Ortsteil der [[Nordhessen|nordhessischen]] Gemeinde [[Morschen]] im [[Schwalm-Eder-Kreis]] mit rund 730 Einwohnern.  
Die Gemarkung Neumorschen hat eine Fläche von ca. 395 Hektar.
+
  
==Vereine==  
+
In Neumorschen gibt es zehn Vereine.
Die größten Vereine sind der TSV Neumorschen, die Freiwillige Feuerwehr und der Schützenverein KKSV 1924 Neumorschen.  
+
 +
== Geografie ==
 +
Neumorschen ist das insgesamt zweitgrößte Mörscher Dorf, sowohl von der Einwohnerzahl als auch von der Größe stellt es einen Großteil der Bevölkerung in der Gemeinde Morschen dar.  
  
Neumorschen ist ein besonders an Vereinen reiches Dorf, wobei sich der Demografische Wandel besonders in der Frewilligen Jugendfeuerwehr mit zur Zeit 10 Mitgliedern bemerkbar macht, der größte Teil ist Passiv.
+
Die Gemarkung Neumorschen hat eine Fläche von ca. 395 Hektar.
Von den 730 Neumörschern ist der größte Teil älter und nicht besonders in Vereinen engagiert. Dies zeigt sich außerdem an der Entwicklung des TSV 1907 Neumorschen e.V dessen Mitgliederzahlen seit langem rückläufig sind. Viele Sparten lasten auf wenigen Personen, wie z.B das Radfahren das überwiegend von Mathias Blackert geleitet wird. Ein weiterer Grund für die Rückläufigkeit ist das nicht besonders reichhaltige Angebot an Sparten. Der TSV Neumorschen versucht mit Walking und Radfahren seine Mitgliederrückgänge aufzufangen, dies gelingt allerdings angesichts der Vielfallt beim Nachbarverein TSV Altmorschen nur bedingt. Die Fußballsparte war der letzte Mitgliedermangnet, des TSV Neumorschen, musste allerdings zur Saison 1989/1990 abgemeldet werden, auch die Jugend und Altherren stellten bald ihren Betrieb ein, da keine Spielgemeinschaft mit dem SV 1980 Konnefeld erreicht werden konnte und man mit dem TSV Altmorschen unbedingt keine wollte. 
+
 
+
Ein weiterer Mitgliederschwund ist im Kindergottesdienst der Kirche zu beobachten, es mangelt an Betreuern und Kindern die sich aktiv beteiligen, zur Zeit sind nur noch Björn Wilhelm und Silke Holl im Dienst des Neumörscher Kigos.
+
 
+
==Alkoholprobleme in Neumorschen==
+
 
+
In Neumorschen ist ein sehr großes Alkoholproblem angesiedelt, so gibt es allein im Ortskern der Markstraße mehrere Alkoholiker und auch im Vereinsleben nimmt der Alkohol eine große Rolle ein, so fließt der Alkohol schon bei vielen Veranstaltungen so stark das keine geregelten Abläufe mehr möglich sind.  
+
Viele wollen diesen Umstand nicht wahrhaben und beteiligen sich mehr dem Alkohol als dem Leben in Vereinen. Weiter klagen viele Menschen über die Schwere nüchtern zu bleiben da sie regelrecht zum Alkohol gedrängt werden und der Alkohol oft Hauptthema vieler Mörscher ist. Auch in den anderen Orstteilen ist der Alkoholkonsum stark überverbreitet und macht seinem schlechten Einfluss auf Kinder alle ehre, so ist Komasaufen ein weiteres Mörscher Jugendproblem.
+
Viele Betreuer klagen von der Schwere Kinder den Umgang mit Alkohol zu erklären, denn schon fünfjährige Malen Bilder mit Bierflaschen und Wein.
+
  
 
== Geschichte ==
 
== Geschichte ==
Neumorschen wurde erstmals im Jahr [[1259]] als "Novo Morsne" urkundlich erwähnt. Das Dorf gehört zum Amt [[Spangenberg]].
+
=== Aus der Ortsgeschichte ===
 +
Neumorschen wurde erstmals im Jahr [[1259]] als "Novo Morsne" urkundlich erwähnt. Das Dorf gehörte zum Amt [[Spangenberg]] und besaß schon recht früh Marktrechte.  
 +
 
 +
Weiterhin war in Neumorschen auch die Gerichtsbarkeit im Fuldatal angesiedelt, was sich im Lilienzepter des alten Gemeindewappens widerspiegelt. <ref>[http://morschen.kloster-haydau.de/neumorschen/histNEUM.html Informationen zur Ortsgeschichte von Dr. Thomas Büttner auf morschen.kloster-haydau.de]</ref>
  
 
Im Jahr [[1464]] ist eine Kirche in Neumorschen genannt.
 
Im Jahr [[1464]] ist eine Kirche in Neumorschen genannt.
Zeile 61: Zeile 63:
 
Das Patronat über die Kirche hat [[1747]] der [[Landgraf]] inne.
 
Das Patronat über die Kirche hat [[1747]] der [[Landgraf]] inne.
  
Während des [[Königreich Westphalen|Königreichs Westphalen]] gehört Neumorschen zum gleichnamigen Kanton und Friedensgericht. Nach Wiederherstellung des [[Kurfürstentum Hessen|Kurfürstentums Hessen]] im Jahr [[1814]] gehört das Dorf wieder zum Amt [[Spangenberg]]. Nach der Kurhessischen Verwaltungsreform von [[1821]] gehört Neumorschen dann zum Kreis [[Melsungen]].
+
Während des [[Königreich Westphalen|Königreichs Westphalen]] gehört Neumorschen zum gleichnamigen Kanton und Friedensgericht.  
  
Am 16. Januar [[1926]] gründen 10 Neumorscher Bürger die Freiwillige Feuerwehr Neumorschen, zuvor dürfte wohl eine Pflichtfeuerwehr bestanden haben.
+
Nach Wiederherstellung des [[Kurfürstentum Hessen|Kurfürstentums Hessen]] im Jahr [[1814]] gehört das Dorf wieder zum Amt [[Spangenberg]].  
  
Im Jahr [[1934]] erhält die Feuerwehr erstmals eine Motorspritze. [[1939]] leben im Dorf 664 Menschen.
+
Im Zuge der Kurhessischen Verwaltungsreform von [[1821]] gehört Neumorschen dann zum Kreis [[Melsungen]].
  
Im Jahr [[1961]] hat Neumorschen 939 Einwohner.
+
Am 16. Januar [[1926]] gründeten 10 Neumorscher Bürger die Freiwillige Feuerwehr Neumorschen, zuvor dürfte wohl eine Pflichtfeuerwehr bestanden haben.
  
Seit dem 1. Januar [[1974]] ist Neumorschen ein Ortsteil der Gemeinde [[Morschen]]. Gleichzeitig wird die Gemeinde Morschen Teil des neu gebildeten [[Schwalm-Eder-Kreis|Schwalm-Eder-Kreises]].
+
Im Jahr [[1934]] erhielt die Feuerwehr erstmals eine Motorspritze. [[1939]] lebten im Dorf 664 Menschen.
 +
 
 +
Ein Bevölkerungsanstieg war nach dem [[Zweiter Weltkrieg|Zweiten Weltkrieg]] zu verzeichnen. So lebten im Jahr [[1961]] nicht weniger als 939 Einwohner in Neumorschen.
 +
 
 +
In der Nachkriegszeit fanden immer wieder Kram- und Viehmärkte statt.
 +
 
 +
Seit dem 1. Januar [[1974]] ist Neumorschen ein Ortsteil der Gemeinde [[Morschen]].  
 +
 
 +
Seither ist die Gemeinde Morschen auch Teil des neu gebildeten [[Schwalm-Eder-Kreis|Schwalm-Eder-Kreises]].
 +
 
 +
=== Weitere Informationen ===
 +
* [http://morschen.kloster-haydau.de/index%20Copy.html Informationen und Fotos von Morschen und seinen Ortsteilen auf http://morschen.kloster-haydau.de]
 +
 
 +
== Kirchen ==
 +
* Die evangelische Kirchengemeinde gehört zum Kirchenkreis Melsungen. Die [[Jakobikirche Neumorschen]] steht auf einer spätromanischen Chorturmanlage und ist von einem Wehrkirchhof des 15. Jahrhunderts umgeben.
 +
* Die Kirche der katholischen Kirchengemeinde ist [[St. Franziskus Neumorschen|St. Franziskus]] (Lachestraße 17, 34326 [[Morschen]]/ Neumorschen).
 +
 
 +
== Mühlen an der Fulda ==
 +
Einst wurden an der Fulda mehrere Mühlen betrieben. Schon [[1618]] wurde die ''Heckenmühle'' erstmals erwähnt. Neumorschen war - nach [[Spangenberg]] - der bedeutendste Mühlenort im Amt Spangenberg. Hier gab es fünf Mühlen, u. a. die Wogmühle, die im landgräflichen Besitz stand (spätere Kunstmühle Matsko & Wittmer), die Heckmühle (heutige Heckenmühle) und die Obermühle an der Wichte.
  
 
==Sehenswürdigkeiten==  
 
==Sehenswürdigkeiten==  
In Neumorschen gibt es viele schöne gut erhaltene Gebäude, so ist die Grillhütte(ehemals TSV Neumorschen nun Grillhüttenschutzvereien) ein wichtiges Ziel, auch die Fachwerkstraße die sog. Marktstraße mit der angrenzenden Brauhaustraße ist eine reise wert.
+
=== Gut erhaltene Gebäude ===
Als weiteres bliebe hier noch die Kirche zu erwähnen, auch genannt Jakobikirche Neumorschen, sie wurde 2007/2008 erstmals restauriert und der Schlüssel kann im Pfarramt welches auch gut erhalten ist abgeholt werden.  
+
In Neumorschen gibt es viele schöne gut erhaltene Gebäude, besonders die Fachwerkstraße, die sog. Marktstraße mit der angrenzenden Brauhaustraße ist eine Reise wert.  
  
==Erfolge in der Wirtschaft==
+
Die Grillhütte (ehemals TSV Neumorschen nun Grillhüttenschutzvereien) ist für Ausflügler ein wichtiges Ziel und auch das Schützenhaus in der Rasenstrasse stellt besonders bei Öffnung am letzten Freitag im Monat und donnerstags ein besonderes Ausflugsziel dar.
  
==Einflussreiche Persönlichkeiten==
+
Als weiteres bliebe hier noch die evangelische Kirche zu erwähnen, die 2007/2008 und nun 2014 mehrmals restauriert wurde. <ref>[http://www.hna.de/lokales/melsungen/neumorscher-jakobikirche-innen-renoviert-eroeffnung-ostern-3478094.html HNA-online vom 12.4.2014: Neumorscher Jakobikirche innen renoviert]</ref> Der Schlüssel kann im Pfarramt abgeholt werden.
'''Bernd Knobel'''
+
  
Der Pfarrer des Kirchspiels Neumorschen ist eine angesehene Persönlichkeit, er ist ein gutmütiger und gerechter Mensch der in Neumorschen ein allgemeines Vorbild ist.  
+
=== Historische Markstraße ===
 +
Eine große Attraktion besonders für ältere Leute ist die noch gut erhaltene Marktstraße im Ortskern, mehrere Gebäude sind im alten Fachwerkstil erhalten und fügen sich idyllisch von besonderen Leuchtlampen an der Straße unterstützt in das Ortsbild ein.  
  
'''Markus Kalb'''
+
An der historischen Marktstraße stehen vorwiegend giebelständige Fachwerkgebäuden des 17. und 18. Jahrhunderts, besonders schön hebt sich der historische Ratskeller hervor. In einem Wohnhaus in der Marktstraße war auch eine jüdische Mikwe untergebracht.
  
Der Wehrführer der Feuerwehr Neumorschen ist allseits geachtet, auch ist er wegen seines großen Fachwissens in der örtlichen Feuerwehr alseits angesehen.
+
Der Pavillon im Mittelpunkt der Straße wurde im August 2012 aufwendig restauriert. Die Schulbushaltestelle im Jahr 2013.
  
'''Björn Koch und Stefan Holzhauer'''
+
== siehe auch ==
 +
* [[Jakobikirche Neumorschen]]
  
Das Duo Koch und Holzhauer ist stark im örtlichen Verein vertreten und beide prägen das Vereinsleben ununterbrochen mit, so sind sie in den Sparten Tennis und Radfahren aktiv, Koch ist weitergehend in Elfershausen in der Handballsparte aktiver Mitspieler, beide sind zusammen in der Jugendfeuerwehr Neumorschen vertreten in der sie leitende Persönlichkeiten sind.
+
== Vereine ==
 +
Die größten Vereine sind der [[TSV Neumorschen]], die Freiwillige Feuerwehr und der Schützenverein KK-SV Neumorschen 1928 e.V.  
  
==Gesellschaftliche Probleme==  
+
=== Freiwillige Feuerwehr ===
 +
[[Datei:gerätehaus.jpg|thumb|250px|right|Feuerwehr Neumorschen]]
 +
Das Feuerwehr Gerätehaus ist sinnbild für die florierende Gemeinde die 1961 fast die tausend Einwohnergrenze geknackt hätte.
 +
Die Gemeinde Neumorschen baute es und im Jahr 2008/2009 wurde es in Eigenarbeit von der Feuerwehr mit einem Grillplatz erweitert.
 +
Im Jahr 2011 wurde das Gerätehaus weiter modernisiert. In Eigenleistung installierte man 2012 komplexe Einsatzsysteme im Vereinseigenen Kommandowagen.
 +
Das Gerätehaus garantierte den Umzug von dem Gerätehaus neben dem Ratskeller(heute Mexikaner) in der Marktstraße.
  
==Das Gerätehaus==
+
Die Feuerwehr Neumorschen ist heute mit einem ELW(seit 2011 KdoW) sowie einen TSW-W ausgestattet. Ihre Mitglieder glänzen vor allem durch Fleiß und Einsatz.
  
==Die Historische Markstraße==
+
Des weiteren unterhält die Einsatzabteilung der Feuerwehr welche eine Abteilung der Gemeine darstellt, einen eigenen Feuerwehrverein zur Förderung des Brandschutzes mit über 100 Mitgliedern und eine Jugendfeuerwehr.
Eine große Attraktion besonders für ältere Leute ist die noch gut erhaltene Marktstraße im Ortskern, hier ist die Bäckerei Siebold angesiedelt und der Stil der Häuser ist immer noch im alten Fachwerkstil erhalten.
+
  
==Dorfzwiste==
+
Besonders die Jugendfeuerwehr war in der Vergangenheit immer wieder Anziehungs- und Treffpunkt für die Jugendlichen im Ort. Die Jugendfeuerwehr konnte bereits immer wieder mit Erfolgen auf sich aufmerksam machen und Jugendliche auf ihren Einsatz in der Einsatzabteilung vorbereiten.
Die Neumörscher und ihr Nachbardorf Altmorschen sind oft tief zerstritten, frei nach dem Vorbild Landetal/Metzebach wird sich schon seit frühen Zeiten über die "andere Fuldaseite" ausgelassen, wie auch im Landetal hatte hier dieser Zwist einige Opfer zu verantworten, der TSV Neumorschen wollte auf Heller und Pfennig keine Spielgemeinschaft und stellte den Spielbetrieb ein einige Sagen heute noch: "Bevor ich mit Altmorschen spiele werfe ich meine Schuhe in die Pfulle(Fulda)!"
+
Auch hiervor in den 70 er und 80er Jahren gab es überlieferte Streitigkeiten, Neumorschen glänzte mit Wirtschaftspolitik und siedelte Erfolgreich Betriebe wie HEIMAG, Knauf und Strickereien im Dorf an,Altmorschen konnte hier nur mit Raiffeisen kontern, noch heute sind beide Betriebsgebäude(Knauff wurde 2006 geschlossen)wie ein Sinnbild für die Konkurrenz in Morschen, sie ragen über das Dorf hoch hinaus.
+
Mit der Zusammenlegung der Gemeinde im Jahr 1974 zur Gemeinde Morschen entspannte sich das Verhältnis etwas, doch die Neumörscher die lange Zeit durch Fleiß und Anständigkeit mit dem Hang zum Alkohol aufgefallen waren, boykottierten prinzipiell Altmörscher Kirmisfeste und somit mussten auch diese eingestellt werden.
+
Noch heute berichten einige ältere Mörscher von zertretenen Fahrrädern wenn es zum Derby Neumorschen gegen Altmorschen kam.  
+
  
==Auswirkungen Neumörscher Entwicklungen auf ganz Morschen==
+
=== TSV Neumorschen ===
Der Demografische Wandel in Neumorschen hat da Neumorschen das zweitgrößte Mörscher Dorf ist auch Auswirkungen auf die gesamte Gemeinde Morschen.
+
Schon in der JSG Morschen einer Spielgemeinschaft aus Binsförth und Altmorschen fehlen junge Neumörscher die lange Bestandteil der JSG waren, für die laufende Saison konnte die JSG nur hänngend eine Bambinimannschaft zusammenstellen und keine A-Jugend aufbieten.
+
Laut einer Studie wird dieser rasante Demografische Wandel auch in Neumorschen und der gesamten Gemeinde fortschreiten, obwohl B.Braun erwägt in Altmorschen zu bauen, wird es laut der Studie keine verbesserung der Lage geben.
+
  
== Weblinks ==
+
Als größter Verein im Orts stellt sich der TSV Neumorschen 1907 e.V. mit über 250 Mitgliedern ein. Hier gibt es eine aktive Tennissparte, eine Radfahrsparte welche jährlich den ARS Natura Mountainbike Marathon mit ca 100 Fahrern jährlich ausrichtet und auch an einer kleinen Walkingabteilung fehlt es nicht. Dazu gesellen sich die Wellness, Kinderturn und die Mädchentanzgruppe als eigene Abteilung.
 +
 
 +
Bis zur Saison 1990 unterhielt der Verein eine eigene Fußballabteilung welche zur Saison 1989/1990 abgemeldet worden ist.
 +
Der Altherrenspielbetrieb wurde schließlich im Jahre 1995 abgemeldet.
 +
 
 +
Weitere Informationen:
 +
* Früher war der TSV Neumorschen auf dem Gelände der heutigen Umgehungstraße aktiv, er besaß eine Halle und einen für Fußball ungeeigneten Sportplatz hinter der Katholischen Kirche.
 +
 
 +
* Das Projekt Badestrand wurde nicht verwirklicht.
 +
Im Objektiven Blick kann man sagen das Tennisplatz, Fußballplatz, Halle, Badestrand und weiteres an diesem Ort versetzt gut hingepasst hätte.
 +
 
 +
* In den 80er fanden die Bundesjugendspiele in Neumorschen statt.
 +
 
 +
* In den 80ern zog man auch auf das neue Sportgelände hier entstanden Sportplatz und Reitplatz sowie Tennisplatz.
 +
 
 +
* In den 80er Jahren besaß der Verein eine der besten Kreis Turnriegen.
 +
 
 +
=== KKSV Neumorschen 1928 e.V.===
 +
 
 +
Der KK-Schützenverein Neumorschen 1928 e.V. ist mit etwa 100 Mitgliedern der drittgrößte Verein in Neumorschen und beteiligt sich mit verschiedenen Aktionen aktiv am Leben des Ortes. 
 +
Jährlich übernimmt der Verein auf dem stattfindenden Weihnachtsmarkt die Bewirtung mit Bratwürstchen sowohl auch seine Schützenjugend auf dem im August stattfindenden Lichterfest.
 +
 
 +
Der Verein unterhält insgesamt 4 Mannschaften wovon sich eine im Jahr 2014 im Aufbau befindet. So nehmen eine Erste und Zweite Mannschaft aktiv am Schiessbetrieb im Schützenkreis 31 Melsungen teil, dazu gesellen sich eine Mannschaft für Aufgelegtes Schießen und eine Jugendschützenmannschaft welche im Jahr 2012 ihren Aufstieg feiern konnte.
 +
Die Schülermannschaft befindet sich seit 2014 im Aufbau und wird in Zukunft das Bild des Vereins abrunden.
 +
 
 +
Neben der Sparte Schiessbetrieb unterhält der Verein mit ihrer Gründung im Juni 2014 eine eigene Laufsparte im Verein. Hier finden regelmäßige Lauftreffs und Veranstaltungen statt und eine Teilnahme an Laufveranstaltungen in und außerhalb des Kreises wird realisiert.
 +
Bereits am Gründungstag konnte die Laufsparte mit einem ordentlichen Ergebnis beim Rotenburger Strandfestlauf teilnehmen, 21:54sek auf 5Kilometern wurden erreicht, somit ein 9er(60) Platz in der Gesamtwertung und den 2.Platz in der Klasse M20.
 +
 
 +
Eine eigene Internetseite wurde schließlich Anfang des Jahres 2014 realisiert. Hier informieren sich sowohl Vereinsmitglieder als auch interessierte über anstehende Aktionen und Veranstaltungen.
 +
 
 +
Auch eine kleine eigene Vereinsbar unterhält der Verein erfolgreich und wird damit geselliger Anziehungspunkt sowohl für Vereinsmitglieder als auch Interessierte. Donnerstags Abends und Freitags nach Absprache oder dem letzten im Monat trifft man sich zum Austausch der Meinungen.
 +
 
 +
== Wandern und Radwandern ==
 +
{| cellpadding="2" style="float: right; width: 257px; border: 1px solid #F6740A; background-color; margin-left: 1em; border-spacing: 1px;"
 +
!colspan="2" align=center | <div style="background:#F6740A;text-align:center;color: #fff;font-weight:bold;font-size:100%;">Rundkurs<br> [[Fulda – Werra – Radtour]]</div>
 +
|-
 +
|colspan="2" align=center | [[Datei:Fulda Werra Radtour Rundkurs.jpg|250 px]]
 +
|-
 +
|colspan="2" align=center | <div style="background:#F6740A;text-align:center;color: #fff;font-weight:bold;font-size:100%;">Vom Fulda-Radweg R1 und R5 über Sontra<br> zum Werra-Radweg </div>
 +
|-
 +
|}
 +
[[Datei:Fahrradseilbahn Beisefoerth 28 04 2010 poe.jpg|248px|thumb|right|Fahrradseilbahn über die Fulda ein Vergnügen für alle.]]
 +
=== Fulda-Werra Wander- und Radtour ===
 +
[[Melsungen]] – [[Obermelsungen]] – [[Malsfeld]] – [[Beiseförth]] – [[Binsförth]] – [[Neumorschen]] – [[Morschen]] – [[Konnefeld]] – [[Niederellenbach]] – [[Alheim]] – [[Baumbach]] – [[Braach]] –  [[Rotenburg|Rotenburg a. d. Fulda]]
 +
 
 +
'''Fahrradseilbahn über die Fulda zwischen Beiseförth und  Binsförth'''
 +
 
 +
Das ungewöhnliche Transportmittel über die Fulda ist seit Mai 2009 in Betrieb. Durch die 50 m lange muskelkraftbetriebene "Fahrradseilbahn"  zwischen Beiseförth und und [[Binsförth]] werden gefährliche Straßen umgangen außerdem ist es ein Attraktion in Deutschland. Die Fahrt über die Fulda in 1,5 bis 2 m Höhe dauert etwa 5 Minuten, bei der die Gondel von dem Paassagier per Handkurbel vorwärts bewegt werden muß. Die Anlage haben die Anliegergemeinden Morschen und Malsfeld mit einer Investition von ca. 134 000 Euro Bauen lassen das Land Hessen hatte einen Zuschuss von ca. 66% übernommen. Die Seilbahn kann vom 1. April bis 1. November tagsüber genutzt werden, bei Gewitter, Sturm, starkem Nebel und Hochwasser ist eine Nutzung nicht gestattet.
 +
 
 +
== Weblinks und Quellen ==
 +
=== Quellen ===
 +
<references/>
 +
 
 +
=== Weblinks ===
 +
* [http://www.kksv-neumorschen.de.tl KK-Schützenverein Neumorschen e.V.]
 
* [http://www.neumorschen.de Dorfgemeinschaft Morschen-Neumorschen e.V.]
 
* [http://www.neumorschen.de Dorfgemeinschaft Morschen-Neumorschen e.V.]
 
* [http://www.ffw-neumorschen.com Freiwillige Feuerwehr Neumorschen]
 
* [http://www.ffw-neumorschen.com Freiwillige Feuerwehr Neumorschen]
 
* [http://www.tsv-neumorschen.de TSV Neumorschen 1907 e.V.]
 
* [http://www.tsv-neumorschen.de TSV Neumorschen 1907 e.V.]
 
* [http://www.morschen.de Offizielle Internetseite der Gemeinde Morschen]
 
* [http://www.morschen.de Offizielle Internetseite der Gemeinde Morschen]
 +
* [http://www.ekkw.de/melsungen/gemeinden/neumorschen.html Ev. Kirchengemeinde Neumorschen]
 +
 +
 +
  
  
 +
<br clear="all">
 
{{Navigation Ortsteile Morschen}}
 
{{Navigation Ortsteile Morschen}}
  

Aktuelle Version vom 30. Oktober 2016, 21:38 Uhr

Neumorschen
Neumorschen.jpg
Marktstraße in Neumorschen
Bundesland: Hessen
Regierungsbezirk: Kassel
Landkreis: Schwalm-Eder-Kreis
Gemeinde: Morschen
Einwohner: 723
Postleitzahl: 34326
Vorwahl: 05664
Kfz-Kennzeichen: HR
Gemeindeverwaltung: In der Haydau 2
34326 Morschen
Website: www.neumorschen.de
Bürgermeister: Ingo Böhm (unabhängig)
Ortsvorsteher: Marianne Jütte (SPD)
Ortsbeiratsmitglied: Marianne Pitz (SPD)
Ortsbeiratsmitglied: Norbert Bezela(Parteilos)
Ortsbeiratsmitglied: Christian Broel (FDP)
Ortsbeiratsmitglied: Björn Wilhelm (CDU)

Neumorschen ist ein Ortsteil der nordhessischen Gemeinde Morschen im Schwalm-Eder-Kreis mit rund 730 Einwohnern.

In Neumorschen gibt es zehn Vereine.

Geografie

Neumorschen ist das insgesamt zweitgrößte Mörscher Dorf, sowohl von der Einwohnerzahl als auch von der Größe stellt es einen Großteil der Bevölkerung in der Gemeinde Morschen dar.

Die Gemarkung Neumorschen hat eine Fläche von ca. 395 Hektar.

Geschichte

Aus der Ortsgeschichte

Neumorschen wurde erstmals im Jahr 1259 als "Novo Morsne" urkundlich erwähnt. Das Dorf gehörte zum Amt Spangenberg und besaß schon recht früh Marktrechte.

Weiterhin war in Neumorschen auch die Gerichtsbarkeit im Fuldatal angesiedelt, was sich im Lilienzepter des alten Gemeindewappens widerspiegelt. [1]

Im Jahr 1464 ist eine Kirche in Neumorschen genannt.

1585 gibt es im Dorf 104 Haushaltungen.

Das Patronat über die Kirche hat 1747 der Landgraf inne.

Während des Königreichs Westphalen gehört Neumorschen zum gleichnamigen Kanton und Friedensgericht.

Nach Wiederherstellung des Kurfürstentums Hessen im Jahr 1814 gehört das Dorf wieder zum Amt Spangenberg.

Im Zuge der Kurhessischen Verwaltungsreform von 1821 gehört Neumorschen dann zum Kreis Melsungen.

Am 16. Januar 1926 gründeten 10 Neumorscher Bürger die Freiwillige Feuerwehr Neumorschen, zuvor dürfte wohl eine Pflichtfeuerwehr bestanden haben.

Im Jahr 1934 erhielt die Feuerwehr erstmals eine Motorspritze. 1939 lebten im Dorf 664 Menschen.

Ein Bevölkerungsanstieg war nach dem Zweiten Weltkrieg zu verzeichnen. So lebten im Jahr 1961 nicht weniger als 939 Einwohner in Neumorschen.

In der Nachkriegszeit fanden immer wieder Kram- und Viehmärkte statt.

Seit dem 1. Januar 1974 ist Neumorschen ein Ortsteil der Gemeinde Morschen.

Seither ist die Gemeinde Morschen auch Teil des neu gebildeten Schwalm-Eder-Kreises.

Weitere Informationen

Kirchen

  • Die evangelische Kirchengemeinde gehört zum Kirchenkreis Melsungen. Die Jakobikirche Neumorschen steht auf einer spätromanischen Chorturmanlage und ist von einem Wehrkirchhof des 15. Jahrhunderts umgeben.
  • Die Kirche der katholischen Kirchengemeinde ist St. Franziskus (Lachestraße 17, 34326 Morschen/ Neumorschen).

Mühlen an der Fulda

Einst wurden an der Fulda mehrere Mühlen betrieben. Schon 1618 wurde die Heckenmühle erstmals erwähnt. Neumorschen war - nach Spangenberg - der bedeutendste Mühlenort im Amt Spangenberg. Hier gab es fünf Mühlen, u. a. die Wogmühle, die im landgräflichen Besitz stand (spätere Kunstmühle Matsko & Wittmer), die Heckmühle (heutige Heckenmühle) und die Obermühle an der Wichte.

Sehenswürdigkeiten

Gut erhaltene Gebäude

In Neumorschen gibt es viele schöne gut erhaltene Gebäude, besonders die Fachwerkstraße, die sog. Marktstraße mit der angrenzenden Brauhaustraße ist eine Reise wert.

Die Grillhütte (ehemals TSV Neumorschen nun Grillhüttenschutzvereien) ist für Ausflügler ein wichtiges Ziel und auch das Schützenhaus in der Rasenstrasse stellt besonders bei Öffnung am letzten Freitag im Monat und donnerstags ein besonderes Ausflugsziel dar.

Als weiteres bliebe hier noch die evangelische Kirche zu erwähnen, die 2007/2008 und nun 2014 mehrmals restauriert wurde. [2] Der Schlüssel kann im Pfarramt abgeholt werden.

Historische Markstraße

Eine große Attraktion besonders für ältere Leute ist die noch gut erhaltene Marktstraße im Ortskern, mehrere Gebäude sind im alten Fachwerkstil erhalten und fügen sich idyllisch von besonderen Leuchtlampen an der Straße unterstützt in das Ortsbild ein.

An der historischen Marktstraße stehen vorwiegend giebelständige Fachwerkgebäuden des 17. und 18. Jahrhunderts, besonders schön hebt sich der historische Ratskeller hervor. In einem Wohnhaus in der Marktstraße war auch eine jüdische Mikwe untergebracht.

Der Pavillon im Mittelpunkt der Straße wurde im August 2012 aufwendig restauriert. Die Schulbushaltestelle im Jahr 2013.

siehe auch

Vereine

Die größten Vereine sind der TSV Neumorschen, die Freiwillige Feuerwehr und der Schützenverein KK-SV Neumorschen 1928 e.V.

Freiwillige Feuerwehr

Feuerwehr Neumorschen

Das Feuerwehr Gerätehaus ist sinnbild für die florierende Gemeinde die 1961 fast die tausend Einwohnergrenze geknackt hätte. Die Gemeinde Neumorschen baute es und im Jahr 2008/2009 wurde es in Eigenarbeit von der Feuerwehr mit einem Grillplatz erweitert. Im Jahr 2011 wurde das Gerätehaus weiter modernisiert. In Eigenleistung installierte man 2012 komplexe Einsatzsysteme im Vereinseigenen Kommandowagen. Das Gerätehaus garantierte den Umzug von dem Gerätehaus neben dem Ratskeller(heute Mexikaner) in der Marktstraße.

Die Feuerwehr Neumorschen ist heute mit einem ELW(seit 2011 KdoW) sowie einen TSW-W ausgestattet. Ihre Mitglieder glänzen vor allem durch Fleiß und Einsatz.

Des weiteren unterhält die Einsatzabteilung der Feuerwehr welche eine Abteilung der Gemeine darstellt, einen eigenen Feuerwehrverein zur Förderung des Brandschutzes mit über 100 Mitgliedern und eine Jugendfeuerwehr.

Besonders die Jugendfeuerwehr war in der Vergangenheit immer wieder Anziehungs- und Treffpunkt für die Jugendlichen im Ort. Die Jugendfeuerwehr konnte bereits immer wieder mit Erfolgen auf sich aufmerksam machen und Jugendliche auf ihren Einsatz in der Einsatzabteilung vorbereiten.

TSV Neumorschen

Als größter Verein im Orts stellt sich der TSV Neumorschen 1907 e.V. mit über 250 Mitgliedern ein. Hier gibt es eine aktive Tennissparte, eine Radfahrsparte welche jährlich den ARS Natura Mountainbike Marathon mit ca 100 Fahrern jährlich ausrichtet und auch an einer kleinen Walkingabteilung fehlt es nicht. Dazu gesellen sich die Wellness, Kinderturn und die Mädchentanzgruppe als eigene Abteilung.

Bis zur Saison 1990 unterhielt der Verein eine eigene Fußballabteilung welche zur Saison 1989/1990 abgemeldet worden ist. Der Altherrenspielbetrieb wurde schließlich im Jahre 1995 abgemeldet.

Weitere Informationen:

  • Früher war der TSV Neumorschen auf dem Gelände der heutigen Umgehungstraße aktiv, er besaß eine Halle und einen für Fußball ungeeigneten Sportplatz hinter der Katholischen Kirche.
  • Das Projekt Badestrand wurde nicht verwirklicht.

Im Objektiven Blick kann man sagen das Tennisplatz, Fußballplatz, Halle, Badestrand und weiteres an diesem Ort versetzt gut hingepasst hätte.

  • In den 80er fanden die Bundesjugendspiele in Neumorschen statt.
  • In den 80ern zog man auch auf das neue Sportgelände hier entstanden Sportplatz und Reitplatz sowie Tennisplatz.
  • In den 80er Jahren besaß der Verein eine der besten Kreis Turnriegen.

KKSV Neumorschen 1928 e.V.

Der KK-Schützenverein Neumorschen 1928 e.V. ist mit etwa 100 Mitgliedern der drittgrößte Verein in Neumorschen und beteiligt sich mit verschiedenen Aktionen aktiv am Leben des Ortes. Jährlich übernimmt der Verein auf dem stattfindenden Weihnachtsmarkt die Bewirtung mit Bratwürstchen sowohl auch seine Schützenjugend auf dem im August stattfindenden Lichterfest.

Der Verein unterhält insgesamt 4 Mannschaften wovon sich eine im Jahr 2014 im Aufbau befindet. So nehmen eine Erste und Zweite Mannschaft aktiv am Schiessbetrieb im Schützenkreis 31 Melsungen teil, dazu gesellen sich eine Mannschaft für Aufgelegtes Schießen und eine Jugendschützenmannschaft welche im Jahr 2012 ihren Aufstieg feiern konnte. Die Schülermannschaft befindet sich seit 2014 im Aufbau und wird in Zukunft das Bild des Vereins abrunden.

Neben der Sparte Schiessbetrieb unterhält der Verein mit ihrer Gründung im Juni 2014 eine eigene Laufsparte im Verein. Hier finden regelmäßige Lauftreffs und Veranstaltungen statt und eine Teilnahme an Laufveranstaltungen in und außerhalb des Kreises wird realisiert. Bereits am Gründungstag konnte die Laufsparte mit einem ordentlichen Ergebnis beim Rotenburger Strandfestlauf teilnehmen, 21:54sek auf 5Kilometern wurden erreicht, somit ein 9er(60) Platz in der Gesamtwertung und den 2.Platz in der Klasse M20.

Eine eigene Internetseite wurde schließlich Anfang des Jahres 2014 realisiert. Hier informieren sich sowohl Vereinsmitglieder als auch interessierte über anstehende Aktionen und Veranstaltungen.

Auch eine kleine eigene Vereinsbar unterhält der Verein erfolgreich und wird damit geselliger Anziehungspunkt sowohl für Vereinsmitglieder als auch Interessierte. Donnerstags Abends und Freitags nach Absprache oder dem letzten im Monat trifft man sich zum Austausch der Meinungen.

Wandern und Radwandern

Fulda Werra Radtour Rundkurs.jpg
Vom Fulda-Radweg R1 und R5 über Sontra
zum Werra-Radweg
Fahrradseilbahn über die Fulda ein Vergnügen für alle.

Fulda-Werra Wander- und Radtour

MelsungenObermelsungenMalsfeldBeiseförthBinsförthNeumorschenMorschenKonnefeldNiederellenbachAlheimBaumbachBraachRotenburg a. d. Fulda

Fahrradseilbahn über die Fulda zwischen Beiseförth und Binsförth

Das ungewöhnliche Transportmittel über die Fulda ist seit Mai 2009 in Betrieb. Durch die 50 m lange muskelkraftbetriebene "Fahrradseilbahn" zwischen Beiseförth und und Binsförth werden gefährliche Straßen umgangen außerdem ist es ein Attraktion in Deutschland. Die Fahrt über die Fulda in 1,5 bis 2 m Höhe dauert etwa 5 Minuten, bei der die Gondel von dem Paassagier per Handkurbel vorwärts bewegt werden muß. Die Anlage haben die Anliegergemeinden Morschen und Malsfeld mit einer Investition von ca. 134 000 Euro Bauen lassen das Land Hessen hatte einen Zuschuss von ca. 66% übernommen. Die Seilbahn kann vom 1. April bis 1. November tagsüber genutzt werden, bei Gewitter, Sturm, starkem Nebel und Hochwasser ist eine Nutzung nicht gestattet.

Weblinks und Quellen

Quellen

  1. Informationen zur Ortsgeschichte von Dr. Thomas Büttner auf morschen.kloster-haydau.de
  2. HNA-online vom 12.4.2014: Neumorscher Jakobikirche innen renoviert

Weblinks




Ortsteile der Gemeinde Morschen
Wappenmorschen.jpg

Altmorschen | Binsförth | Eubach | Heina | Konnefeld | Neumorschen | Wichte