Neuenhain

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Neuenhain ist ein Ortsteil der nordhessischen Gemeinde Neuental im Schwalm-Eder-Kreis mit ca. 265 Einwohnern.

Geschichte

Neuenhain wurde erstmals im Jahr 1149 als "Niuheim" urkundlich erwähnt, als der Mainzer Erzbischof Heinrich I. einen Streit zwischen dem Kloster Hasungen und dem Stift Fritzlar. Dabei erhielt das Kloster den Zehnten aus dem Wald von Neuenhain und das Stift den Zehnten aus dem Dorf Neuenhain.

Am 31. Dezember 1971 gab die Gemeinde Neuenhain ihre Selbständigkeit auf und wurde ein Ortsteil der Gemeinde Neuental.

Sport

Neuentaler Keltentriathlon - Celticman

In Neuental findet am 21. Juni 2009 wieder ein Triathlon in dem Gemeindegebiet statt. Bei der ersten Veranstaltung 2008 nahmen rund 100 Sportler an der Veranstaltung teil. Dank der Freiwilligen Feuerwehr Neuental konnte die Radstrecke höchst professionell gesichert werden. Am 21. Juni 2009 wird der "Celticman" oder auch "2. Neuentaler Keltentriathlon" veranstaltet. Die Strecken betragen 500 m Schwimmen, 24 km Radfahren und 5 km Laufen. Geschwommen wird im Neuenhainer See, die Radstrecke führt duch die Gemeinde Neuental und der Lauf geht rund um den Neuenhainer See. Bei Interesse oder Anmeldung gibt es Informationen unter [1]

Ort der Veranstaltung

  • Geschwommen wird in einem Dreieckskurs im Neuenhainersee.
  • Die Radstrecke führt über einen zwei Runden Kurs vom See aus über Zimmersrode, Waltersbrück, Dorheim zurück nach Neuenhain. Gelaufen wir auf einer extrem flachen und schnellen Wendepunktstrecke nach Haarhausen und zurück.

siehe auch

Weblinks


Ortsteile der Gemeinde Neuental
Wiki376.jpg

Bischhausen | Dorheim | Gilsa | Neuenhain | Römersberg | Schlierbach | Waltersbrück | Zimmersrode