Mengeringhausen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kirche in Mengeringhausen

Mengeringhausen ist mit etwa 3.800 Einwohnern der größte Stadtteil von Bad Arolsen im nordhessischen Landkreis Waldeck-Frankenberg.

Geschichte

Die Burg Mengeringhausen war im Besitz der Grafen von Waldeck.

Als Stadt Mengeringhausen wurde der Ort im Jahre 1234 erstmals urkundlich erwähnt.

Die im Jahr 1423 errichtete gotische Kirche wurde dem heiligen Georg geweiht.

Kirchen

  • St. Peter und Paul Mengeringhausen (Dr.-Ohlendorf-Straße 19); die moderne Kirche in Zeltform liegt auf dem Schurrenberg zwischen dem Stadt­teil Mengeringhausen und der Umgehungs­straße B 252.

Sehenswürdigkeiten

Dem Museum in Mengeringhausen ist das Seilereigebäude (Am Viadukt) der Familie Nelle angeschlossen, die darin über 275 Jahre hinweg eine Seilerei betrieb, die älteste in Nordhessen.

siehe auch

Weblinks


Städte und Gemeinden im Landkreis Waldeck-Frankenberg
WappenWaldeckFrankenberg.jpg

Allendorf | Bad Arolsen | Bad Wildungen | Battenberg | Bromskirchen | Burgwald | Diemelsee | Diemelstadt | Edertal | Frankenau | Frankenberg (Eder) | Gemünden | Haina | Hatzfeld | Korbach | Lichtenfels | Rosenthal | Twistetal | Vöhl | Volkmarsen | Waldeck | Willingen