Mengeringhausen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Geschichte)
Zeile 3: Zeile 3:
  
 
== Geschichte ==
 
== Geschichte ==
 +
Die [[Burg Mengeringhausen]] war im Besitz der Grafen von [[Waldeck]].
 +
 
Als ''Stadt Mengeringhausen'' wurde der Ort im Jahre 1234 erstmals urkundlich erwähnt.  
 
Als ''Stadt Mengeringhausen'' wurde der Ort im Jahre 1234 erstmals urkundlich erwähnt.  
  
Die [[Burg Mengeringhausen]] war im Besitz der Grafen von [[Waldeck]].  
+
Die im Jahr 1423 errichtete gotische Kirche wurde dem heiligen Georg geweiht.
  
 
== siehe auch ==
 
== siehe auch ==

Version vom 16. März 2007, 20:30 Uhr

Kirche in Mengeringhausen

Mengeringhausen ist mit etwa 3.800 Einwohnern der größte Stadtteil von Bad Arolsen im nordhessischen Landkreis Waldeck-Frankenberg.

Geschichte

Die Burg Mengeringhausen war im Besitz der Grafen von Waldeck.

Als Stadt Mengeringhausen wurde der Ort im Jahre 1234 erstmals urkundlich erwähnt.

Die im Jahr 1423 errichtete gotische Kirche wurde dem heiligen Georg geweiht.

siehe auch

Weblink

Städte und Gemeinden im Landkreis Waldeck-Frankenberg
WappenWaldeckFrankenberg.jpg

Allendorf | Bad Arolsen | Bad Wildungen | Battenberg | Bromskirchen | Burgwald | Diemelsee | Diemelstadt | Edertal | Frankenau | Frankenberg (Eder) | Gemünden | Haina | Hatzfeld | Korbach | Lichtenfels | Rosenthal | Twistetal | Vöhl | Volkmarsen | Waldeck | Willingen