Marinekameradschaft Borken und Umgebung e. V.

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Gegründet März 1923 in Kleinenglis, heute Stadtteil von Borken (Hessen) und im Vereinsregister beim Amtsgericht in Fritzlar eingetragen.

Zweck

Die Kameradschaft erfasst ehemalige Seefahrer der Marine, Handelsschifffahrt, Fischerei, Segler, Sportfischer und Menschen, die sich mit der Seefahrt und der maritimen Gedankenwelt verbunden fühlen.

Er hat es sich zur Aufgabe gemacht,

  • die an Bord und auf See erlebte Kameradschaft lebendig erhalten und sie auch denen vermitteln die dies nicht erlebt haben.

Die Marinekameradschaft Borken e.V. wurde am 1.4.1923 gegründet und nach der Auflösung im dritten Reich am 28.1.1972 wiedergegründet. Heute besteht die Kameradschaft aus 95 Kameradinnen und Kameraden. Wir pflegen die maritime Verbundenheit zwischen der Seefahrt und der Bevölkerung im Binnenland. Wir sind politisch und konfessionell unabhängig und als gemeinnützig anerkannt. Was wir wollen: Wir wollen die deutsche Marinetradition pflegen und fördern. Wir wollen die Jugend für die Marine und die Schifffahrt interessieren. Wir wollen maritimes Kulturgut pflegen und es einer breiten Bevölkerung zugänglich machen.

Den maritimen Gedanken im Binnenland zu beleben.

Sonstiges

Der Verein besteht aus 98 Mitgliedern und ist beheimatet am Singliser See.


Weblinks

Marinekameradschaft