Manfred Schönewolf

Aus Regiowiki
Version vom 26. November 2012, 23:22 Uhr von Henner P. (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Manfred Schönewolf war ein Harleshäuser Urgestein, das sich stark für seinen Stadtteil engagierte. Der Metzger und Betreiber eines Partyservices verstarb am 25. Oktober 2012 im Alter von 74 Jahren in Harleshausen.

Leben

Manfred Schönewolf hatte in dritter Generation die Metzgerei seines Vaters und Großvaters an der Wolfhager Straße übernommen. Er wohnte mit seiner Fammilie bis zuletzt in seinem Elternhaus. Sein Cateringservice wurde auch von Kassel Huskies in Anspruch genommen. Manfred Schönewolf war im Sängerchor Harleshausen, in der Fußballsparte der Sportvereinigung Harleshausen und als Boxer aktiv. Mit seinen Freunden war er bis zuletzt ein begeisterter Radwanderer. [1]

Weblinks und Quellen

  1. Aus HNA.de vom 30. Oktober 2012: Manfred Schönewolf ist tot