Lenderscheid: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Weblinks)
Zeile 8: Zeile 8:
 
Lenderscheid wird im Jahr [[1196]] erstmals als "Lenterscheit" urkundlich  erwähnt.
 
Lenderscheid wird im Jahr [[1196]] erstmals als "Lenterscheit" urkundlich  erwähnt.
  
== Kirchen ==
+
Die evangelsiche Kirche in Lenderscheid wurde in den Jahren 1735 - 40 im [[Barock|barocken]] Baustil mit einem Mansarddach und einem zweistufigen Dachreiter errichtet.
* [[Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck]]
+
* [[Katholische Kirchengemeinden in Nordhessen]]
+
  
 
== Siehe auch ==
 
== Siehe auch ==

Version vom 6. September 2008, 20:35 Uhr

Kirche in Lenderscheid

Lenderscheid ist ein Ortsteil der nordhessischen Gemeinde Frielendorf im Schwalm-Eder-Kreis mit 487 Einwohnern. Es gibt 9 Vereine.

Gemarkung

Die Gemarkung Lenderscheid hat eine Fläche von ca. 405 Hektar.

Geschichte

Lenderscheid wird im Jahr 1196 erstmals als "Lenterscheit" urkundlich erwähnt.

Die evangelsiche Kirche in Lenderscheid wurde in den Jahren 1735 - 40 im barocken Baustil mit einem Mansarddach und einem zweistufigen Dachreiter errichtet.

Siehe auch

Weblinks


Ortsteile der Gemeinde Frielendorf
WappenFrielendorf.jpg

Allendorf | Frielendorf | Gebersdorf | Großropperhausen | Lanertshausen | Lenderscheid | Leimsfeld | Leuderode | Linsingen | Obergrenzebach | Schönborn | Siebertshausen | Spieskappel | Todenhausen | Verna | Welcherod