Kloster Breitenau: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Gründung und Ausrichtung)
(Die Klosterkirche)
Zeile 23: Zeile 23:
  
 
== Die Klosterkirche ==
 
== Die Klosterkirche ==
[[Datei:Empfang_1.jpg|right|thumb|300px|Klosterkirche in Breitenau]]
+
[[Datei:Empfang_1.jpg|right|thumb|300px|An der Klosterkirche in Breitenau]]
 
Zunächst wurde eine Kirche "Peter und Paul" unter Abt Drutwin errichtet. Nach dessen Tod im Jahr [[1132]] wurde an anderer Stelle durch seinen Nachfolger Abt Heinrich I. mit dem Bau der Klosterkirche begonnen. Die große Klosterkirche hat eine Länge von 54 Metern und ist 18 Meter breit. Es handelt sich um eine dreischiffige, flachgedeckte Basilika im romanischen Stil. Die Kirche hat fünf Apsiden, in den sich ein Hauptaltar und die Nebenaltare befanden. Die Klosterkirche war der Heiligen Maria geweiht. Chor und Querschiff wurden im Jahr [[1145]] fertiggestellt. Im Bereich des Mittelschiffes wurde die Kirche mit aufwändigen Ornamenten ausgestattet, die sich zum Teil bis heute erhalten haben. Die Klosterkirche ist das wichtigste Beispiel der Hirsauer Bauschule in [[Hessen]].
 
Zunächst wurde eine Kirche "Peter und Paul" unter Abt Drutwin errichtet. Nach dessen Tod im Jahr [[1132]] wurde an anderer Stelle durch seinen Nachfolger Abt Heinrich I. mit dem Bau der Klosterkirche begonnen. Die große Klosterkirche hat eine Länge von 54 Metern und ist 18 Meter breit. Es handelt sich um eine dreischiffige, flachgedeckte Basilika im romanischen Stil. Die Kirche hat fünf Apsiden, in den sich ein Hauptaltar und die Nebenaltare befanden. Die Klosterkirche war der Heiligen Maria geweiht. Chor und Querschiff wurden im Jahr [[1145]] fertiggestellt. Im Bereich des Mittelschiffes wurde die Kirche mit aufwändigen Ornamenten ausgestattet, die sich zum Teil bis heute erhalten haben. Die Klosterkirche ist das wichtigste Beispiel der Hirsauer Bauschule in [[Hessen]].
  

Version vom 24. September 2013, 21:19 Uhr