Kirche in Melgershausen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Galerie)
(Galerie)
Zeile 19: Zeile 19:
 
Datei:Evangelische Kirche Melgershausen im Mai 2010. Blick von der Orgel auf Altar und Eingang..jpg|Evangelische Kirche Melgershausen im Mai 2010. Blick von der Orgel auf Altar und Eingang
 
Datei:Evangelische Kirche Melgershausen im Mai 2010. Blick von der Orgel auf Altar und Eingang..jpg|Evangelische Kirche Melgershausen im Mai 2010. Blick von der Orgel auf Altar und Eingang
 
Datei:21 Kleine Glocke Jahr 1773.JPG|Evangelische Kirche Melgershausen - Die kleine Glocke aus dem Jahr 1773 im Schlagton d
 
Datei:21 Kleine Glocke Jahr 1773.JPG|Evangelische Kirche Melgershausen - Die kleine Glocke aus dem Jahr 1773 im Schlagton d
 
+
Datei:22 Große Glocke Jahr 1954.JPG|Evangelische Kirche Melgershausen - Die große Glocke aus dem Jahr 1954 im Schlagton h
 
</gallery>
 
</gallery>
  

Version vom 4. Dezember 2019, 16:58 Uhr

Die evangelische Kirche von Melgershausen

Die Kirchengemeinde der evangelischen Kirchengmeinde in Melgershausen gehört zum Kirchspiel Gensungen.

Geschichte

Aus dem Jahr 1151 datiert die erste urkundliche Erwähnung von Melgershausen, heute ein Stadtteil von Felsberg im Schwalm-Eder-Kreis.

Seit 1585 ist die Kirche von Melgershausen ein Filial der Kirche in Gensungen. Im gleichen Jahr gibt es in Melgershausen 30 Haushaltungen.

Um 1640 – der Dreißigjährige Krieg tobt im 22. Jahr – zerstören Kaiserliche Einheiten den Ort mitsamt der alten Kirche. Nach einem Großbrand bleiben von ursprünglich 38 Gebäuden nur 4 Häuser und 3 Scheunen übrig.

Der Wiederaufbau des heutigen Gotteshauses wird wegen der Verarmung der Bevölkerung erst 1727 begonnen und 1729 beendet.

Galerie

Innenansichten aus der evangelischen Kirche von Melgershausen:

siehe auch

Weblinks