Kaskade-Kino

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bis in das frühe zwanzigste Jahrhundert reichen die Anfänge der Kasseler Kinogeschichte.

Eines der berühmtesten Filmtheater in Kassel war das Kaskade-Kino. 1952 am Königsplatz gebaut, wurde das Kino schnell wegen seiner beleuchteten und mit Musik unterlegten Wasserspiele, die vor jeder Vorstellung gezeigt wurden, im ganzen Land bekannt.

Im Jahr 1952 wurden die ersten Pfeiler zum Bau des Kaskade-Kinos am Königsplatz gesetzt.

Dann nagte der Zahn der Zeit, der Geschmack des jungen Publikums wandelte sich, pfiff die Wasserspiele oft aus. Vor sechs Jahren kam das Aus. Heute kann man noch durch eine Glastür vom benachbarten Café No. 1 einen Blick in das alte Kaskade werfen.


Links

Chronik

Der Sammler Werner Baus arbeitet an einer kompletten Chronik der Kasseler Kinos. Wer zu diesem Thema etwas erzählen kann oder alte Dokumente hat, kann sich unter der Nummer 0 56 02/91 88 33 an ihn wenden.