KZ Bad Gandersheim: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Literatur)
(Weblinks)
 
Zeile 1: Zeile 1:
 
Das '''Konzentrationslager Bad Gandersheim''' war von Oktober 1944 bis April 1945 eines der vielen Außenlager des Konzentrationslagers Buchenwald. Im KZ erfolgte die Produktion von Flugzeugteilen im Auftrag der Firma [[Ernst Heinkel AG]]. Zwangsarbeit wurde auch in einem Steinbruch erzwungen.
 
Das '''Konzentrationslager Bad Gandersheim''' war von Oktober 1944 bis April 1945 eines der vielen Außenlager des Konzentrationslagers Buchenwald. Im KZ erfolgte die Produktion von Flugzeugteilen im Auftrag der Firma [[Ernst Heinkel AG]]. Zwangsarbeit wurde auch in einem Steinbruch erzwungen.
  
 +
== Siehe auch ==
 +
* [[Jüdische Gemeinde]]
 
== Weblinks ==
 
== Weblinks ==
 
* [http://www.nszwangsarbeit.de/html/bad_gandersheim.html Bad Gandersheim, Außenkommando der Heinkel-Werke] (bei www.nszwangsarbeit.de)
 
* [http://www.nszwangsarbeit.de/html/bad_gandersheim.html Bad Gandersheim, Außenkommando der Heinkel-Werke] (bei www.nszwangsarbeit.de)

Aktuelle Version vom 18. Mai 2010, 20:27 Uhr

Das Konzentrationslager Bad Gandersheim war von Oktober 1944 bis April 1945 eines der vielen Außenlager des Konzentrationslagers Buchenwald. Im KZ erfolgte die Produktion von Flugzeugteilen im Auftrag der Firma Ernst Heinkel AG. Zwangsarbeit wurde auch in einem Steinbruch erzwungen.

Siehe auch

Weblinks

Literatur

  • Robert Antelme: L’espèce humaine (frz. 1949) dt. Das Menschengeschlecht, übersetzt von Eugen Helmlé, 1987 (BRD-Ausgabe), u.d.Titel Die Gattung Mensch übers. von Roland Schacht, 1949 (DDR-Ausg.), zahlr. weitere Übersetzungen, u.a. in das Englische, Tschechische und Niederländische.