Historisches Sportfoto: Torreparatur im Auestadion

Aus Regiowiki
Version vom 14. Dezember 2010, 18:50 Uhr von Hgentner (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Torkaputt-im-auestadion.JPG
Die Antwort kam schnell, am 6. September erschien das Foto von der Torreparatur im Auestadion in der HNA, um 9.39 Uhr am gleichen Tag kam schon die Mail von Volker Lecke aus Baunatal. Lecke, Sohn des früheren Sportamtsleiters Georg Lecke, kennt die Geschehnisse vor allem um den früheren KSV Hessen aus dem Eff-eff. Er berichtet zum Bild: Es stammt vom Spiel des KSV Hessen gegen den FC Bayern München am 11. Dezember 1955 in der damaligen 2. Liga Süd. Als Eberhard „Sense“ Grabsch den Ball in der 80. Minute zum 3:2 für die Löwen versenkte, hängte sich Nationalspieler Hans Bauer vom FC Bayern an die Latte, die daraufhin zerbrach. Die Bayern hätten es gern gesehen, wenn das Spiel abgebrochen und wiederholt worden wäre. Links auf dem Bild mit der Baskenmütze ist der legendäre Platzwart des KSV, Rudi Vorderberg.

Die Aufstellung der Hessen: Willi Buchholz; Erich Knothe, Erich Trott; Hans Michel, Karli Hutfles, Willi Deeg; Lothar Schulz, Franz Dinger, Josef „Sepp“ Schmied, Karl-Heinz „Gala“ Metzner, Eberhard „Sense“ Grabsch. Torfolge: 1:0 Schmied, 1:1 Hahn, 1:2 Huber, 2:2 Hutfles, 3:2 Grabsch. Der junge Hans Michel erhielt übrigens nach dem Spiel Bestnoten.


Bilder-Aktion: Wir benötigen Ihre Hilfe

Über 3500 historische Sportfotos werden wir nach und nach veröffentlichen: Klicken Sie sich in diesem Artikel durch die Sportgeschichte der Region und melden Sie sich bei uns, wenn Sie Informationen zu einem der Bilder besitzen.