Hessenlied

Aus Regiowiki
Version vom 5. Dezember 2008, 23:03 Uhr von 87.78.23.145 (Diskussion)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Hessenlied beginnt mit den Versen:

„Ich kenne ein Land, so reich und so schön,
voll goldener Ähren die Felder,
dort grünen im Tal bis zu sonnigen Höh`n
viel dunkele, duftige Wälder. ...“.

Der Text des Liedes stammt von Carl Preser (* 1828 - † 1910), die Melodie von dem Kasseler Musiklehrer und Chorleiter Albrecht Brede (* 1834, † 1920). Unter der Leitung des Königlichen Musikdirektors Albrecht Brede stand auch der Kasseler Konzertchor, gegründet im Jahre 1883 als Kasseler Lehrergesangsverein.

Zu Beginn der 1950er-Jahre wurde das Hessenlied auf Anregung des damaligen hessischen Ministerpräsidenten Georg August Zinn zur Landeshymne erhoben.

Weblink