Herz Jesu: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Katholische Kirchengemeinde Herz Jesu in Kassel)
Zeile 4: Zeile 4:
 
* [[Christus-Erlöser-Baunatal]]   
 
* [[Christus-Erlöser-Baunatal]]   
 
* [[St. Nikolaus von Flüe]]  
 
* [[St. Nikolaus von Flüe]]  
* [[St. Theresia vom Kinde Jesu]]
+
* [[St. Theresia vom Kinde Jesu]]
 
+
* [[Pastoralverbünde in Kassel]]
+
* [[Dekanate und Pastoralverbünde Bistum Fulda]]
+
  
 
==Geschichte==
 
==Geschichte==

Version vom 15. August 2007, 22:41 Uhr

Katholische Kirchengemeinde Herz Jesu in Kassel

Herz Jesu Kirche in Kassel

Dem Pastoralverbund Kassel Süd " Seliger Adolph Kolping " gehören neben der Pfarrgemeinde Herz Jesu in Kassel noch die weitere Pfarreien an :

Geschichte

1927 kamen katholische Christen des Kasseler Südens erstmals in der gerade neu eingerichteten Herz-Jesu-Kirche zusammen. Sie blieb bis zum Neubau des jetzigen Gotteshauses 1970 Mittelpunkt aller kirchlichen Aktivitäten. Den Zuzug von Flüchtlingen und Heimatvertriebenen nach dem Zweiten Weltkrieg sowie das Entstehen neuer Wohnbezirke in den folgenden Jahrzehnten ließ die Zahl der Katholiken kräftig ansteigen. Der Bau der Pfarrkirche samt Kindergarten und Gemeindezentrum mit Pfarrhaus gab den Niederzwehrener Katholiken eine neue religiöse und Gemeinschaft fördernde Mitte.

Gotteshaus der Pfarrei Herz Jesu in der Form eines Zeltes

Eine Pfarrgemeinde ist nie fertig. Als Gemeinschaft von Glaubenden ist sie ständig auf Pilgerschaft. Da passt es gut, dass das Gotteshaus der Pfarrei Herz Jesu in der Form eines Zeltes errichtet wurde. Christen treffen sich in dieser "provisorischen Behausung" zu Gottesdienst und Gebet. Die Bauweise erinnert auch daran, dass in den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg der für den Kasseler Süden zuständige Priester ständig unterwegs war, um in dem großflächigen Gebiet den Menschen das Wort Gottes zu verkünden. Bei älteren Gemeindemitgliedern hat sich das Pionierbewusstsein vergangener Zeiten durchaus erhalten.

Zuzug vieler junger Familien

Durch den Zuzug vieler junger Familien ist das Leben in diesem Stadtteil sichtlich bunter geworden. Große Wohnblöcke mit der Gefahr der Anonymität fehlen. Das Gemeindeleben zeichnet sich durch ein gesundes Selbstbewusstsein aus. Nicht ohne Grund, denn Gotteshaus, Pfarrheim und Kindertagesstätte sind eng mit der Tatkraft vieler Pfarrangehöriger verknüpft. Die Schwerpunkte der seelsorglichen Arbeit verschieben sich zwar, das Engagement aber lässt nicht nach. So konnten etwa die großen eintönigen Fensterflächen der Kirche durch Farbfenster mit erzählenden biblischen Darstellungen ersetzt werden, weil sich die Gemeinde mit Mut und finanziellen Zuwendungen dafür stark machte Schon mit dem Bau des Gemeindezentrums 1980 hatte die Pfarrei eine hervorragende Möglichkeit geschaffen, vielfältige Aktivitäten vor Ort zu bündeln. Besonders deutlich wird das bei Kindern und Jugendlichen. Gerade ist die Gemeinde dabei, mit der Nachbarpfarrei eine neue Jugendgruppe zu bilden. Die Ministranten kommen allein aus "dienstlichen" Gründen schon jetzt öfter zusammen.

Aktivitäten an die Gemeinde

"Anfangen, wirklich anfangen, das ist die Hauptsache, anderen Mut machen, selber tapfer vorangehen und Gott wird helfen." (A.Kolping)

Zwar gibt es in Herz Jesu keine Gruppen der traditionellen katholischen Verbände, dafür aber Gemeinschaften, die sich mit neuen Aktivitäten an die Gemeinde binden. Eltern mit Kindern beleben auf vielfache Weise die Gottesdienste. So werden jeden zweiten Gottesdienst für die kleineren Kinder separate Wortgottesdienste im Gemeindezentrum gestaltet; ebenfalls zweimal im Monat feiern die Familien gemeinsam den Gottesdienst in der Kirche, wobei Elemente für Kinder und Jugendliche nicht fehlen.

Kirchenchor von Herz Jesu und St. Theresia vereint nicht nur Musikfreunde

Der gemeinsame Kirchenchor von Herz Jesu und St. Theresia vereint nicht nur Musikfreunde, sondern sorgt mit seinen Einsätzen für eine spürbare Belebung der Liturgie, dies insbesondere, nachdem die neue Orgel im Herbst 2005 geweiht und seiner Bestimmung übergeben werden konnte. Zur Pfarrei gehört auch die Filialgemeinde in dem sechs Kilometer entfernten Fuldabrücker Ortsteilen Dennhausen und Dittershausen. Evangelische Christen gewähren im dortigen Gemeindesaal Gastfreundschaft. Gemeinsame Gottesdienste bei kirchlichen oder kommunalen Anläs¬sen wie der Niederzwehrener Kirmes bezeugen die ökumenische Offenheit der Herz-Jesu-Gemeinde. Die Ökumene wird in regelmäßigen Treffen, gemeinsam gestalteten Vorträgen und Schulanfängergottesdiensten im Jahresverlauf gezeigt.

Zum festen Bestandteil der Gemeinde gehört der Kindergarten

Zum festen Bestandteil der Gemeinde gehört der Kindergarten, in welchem drei Gruppen mit bis zu 20 Kindern beheimatet sind. Die Kinder und das Team um die Leiterin Annette Hund gestalten regelmäßig einzelne Elemente der Familiengottesdienste, des Krippenspiels und anderer Gemeindeaktivitäten. So werden die Kinder früh in das Gemeindeleben integriert.

  • Quelle Geschichte:Pastoralsverbundsheft Februar 2007 vom Pastoralverbund Kassel Süd - Baunatal

--Benutzer-Autor Günther Pöpperl

Ansprechpartner und Sprechzeiten

  • Katholische Kirchengemeinde HERZ-JESU
  • Brüder-Grimm-Str. 121/123 34134 Kassel
  • Tel.: 0561/43343
  • Fax: 0561/42072
  • e-mail:herziesukassel@t-online.de
  • Internet: www.herz-jesu-kassel.de
  • Ansprechpartner und Sprechzeiten:
  • Pfarrer Dr. Carlos Calderön:
  • Diakon Anton Münnich:
  • nach Vereinbarung
  • e-mail: m.calderon@arcor.de
  • Tel. privat: 056l/47 12 65
  • Donnerstag von 14.00 - 16.00 Uhr
  • in St. Theresia und nach Vereinbarung Tel. 0561/406545
  • Sprecher des Pfarrgemeinderates Walter Ortseifen:
  • Tel.: 0561/4346l
  • Bürozeiten:
  • Montag bis Mittwoch 9.00 - 11.00 Uhr
  • Donnerstag 15.00 - 17.00 Uhr
  • Freitag 9.00 - 11.00 Uhr
  • Sekretärin: Frau Zimmermann

siehe auch

Links