Hertingshausen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 7: Zeile 7:
 
|-
 
|-
 
|}
 
|}
'''Hertingshausen''' ist ein Ortsteil von [[Baunatal]] und hat ca. 1.480 Einwohner.
+
'''Hertingshausen''' ist ein Ortsteil von [[Baunatal]] im [[Landkreis Kassel]].
 +
 
 +
Der Ort hat ca. 1.480 Einwohner.
 +
 
 
== Geschichte ==
 
== Geschichte ==
Der Ort blickt auf eine lange Siedlungsgeschichte zurück, was Bodenfunde in der näheren Umgebung aus der jüngeren Steinzeit und der späteren Bronzezeit belegen. Zur Zeit der Völkerwanderung sind dann die [[Chatten]] in diesem Siedlungsgebiet sesshaft geworden.
+
Hertingshausen blickt auf eine lange Siedlungsgeschichte zurück, was Bodenfunde in der näheren Umgebung aus der jüngeren Steinzeit und der späteren Bronzezeit belegen. Zur Zeit der Völkerwanderung sind dann die [[Chatten]] in diesem Siedlungsgebiet sesshaft geworden.
  
 
Im Jahre [[1081]] wird der Ort in der Limburger Chronik als „Hertingshusen“ erstmals urkundlich erwähnt. Hier befand sich bis zum Ende des 17. Jahrhunderts der Stammsitz der „Herren von Hertingshausen“, urkundlich belegt etwa im Jahr [[1257]] durch Ritter Ludwig I. von Hertingshausen oder im Jahre [[1392]] durch Ritter Friedrich III. von Hertingshausen, dem als Lehnsmann die [[Weidelsburg]] (bei [[Ippinghausen]] und  [[Naumburg]] gelegen) und die [[Burg Schartenberg]] (bei [[Zierenberg]]) übertragen wurden und der am 5. Juni 1400 an der Ermordung des Herzog Friedrich von Braunschweig beteiligt war, woran das Kaiserkreuz zwischen [[Kleinenglis]] und [[Fritzlar]] erinnert.  
 
Im Jahre [[1081]] wird der Ort in der Limburger Chronik als „Hertingshusen“ erstmals urkundlich erwähnt. Hier befand sich bis zum Ende des 17. Jahrhunderts der Stammsitz der „Herren von Hertingshausen“, urkundlich belegt etwa im Jahr [[1257]] durch Ritter Ludwig I. von Hertingshausen oder im Jahre [[1392]] durch Ritter Friedrich III. von Hertingshausen, dem als Lehnsmann die [[Weidelsburg]] (bei [[Ippinghausen]] und  [[Naumburg]] gelegen) und die [[Burg Schartenberg]] (bei [[Zierenberg]]) übertragen wurden und der am 5. Juni 1400 an der Ermordung des Herzog Friedrich von Braunschweig beteiligt war, woran das Kaiserkreuz zwischen [[Kleinenglis]] und [[Fritzlar]] erinnert.  
[[Datei:Baunatal Melsungen Baunatal 1403 2009.jpg|thumb|300px|right|14.03.2009 -Streckenführung:  [[Baunatal]] / Europaplatz - [[Hertingshausen]] - [[Holzhausen (Edermünde)]] –[[Grifte]] – [[Guxhagen]] – [[Wagenfurth]] - [[Röhrenfurth]] - [[Melsungen]] - [[Schwarzenberg]] – [[Röhrenfurth]] – [[Körle]] – [[Guxhagen]] – [[Grifte]] – [[Hertingshausen]] - [[Baunatal]] / Europaplatz. <br>(Vor dem Rathaus-Cafe in Melsungen) <br>[[Freizeit - Radsport - Aktiv]]]]
 
  
 
Unter dem [[Dreißigjähriger Krieg|Dreißigjährigen Krieg]] hat auch Hertingshausen stark gelitten. Über die Bewohner des Orts im 17. und 18. Jahrhundert sind Zeugnisse in den Steuerbüchern aus dieser Zeit enthalten aber auch in dem ab [[1595]] vorhandenen Kirchenbuch des Kirchspiels [[Kirchbauna]], das seinerzeit aus [[Kirchbauna]], Altenbauna, [[Rengershausen]] und Hertingshausen bestand.
 
Unter dem [[Dreißigjähriger Krieg|Dreißigjährigen Krieg]] hat auch Hertingshausen stark gelitten. Über die Bewohner des Orts im 17. und 18. Jahrhundert sind Zeugnisse in den Steuerbüchern aus dieser Zeit enthalten aber auch in dem ab [[1595]] vorhandenen Kirchenbuch des Kirchspiels [[Kirchbauna]], das seinerzeit aus [[Kirchbauna]], Altenbauna, [[Rengershausen]] und Hertingshausen bestand.
Zeile 51: Zeile 53:
 
|-
 
|-
 
|}
 
|}
 +
 +
[[Datei:Baunatal Melsungen Baunatal 1403 2009.jpg|thumb|300px|right|14.03.2009 -Streckenführung:  [[Baunatal]] / Europaplatz - [[Hertingshausen]] - [[Holzhausen (Edermünde)]] –[[Grifte]] – [[Guxhagen]] – [[Wagenfurth]] - [[Röhrenfurth]] - [[Melsungen]] - [[Schwarzenberg]] – [[Röhrenfurth]] – [[Körle]] – [[Guxhagen]] – [[Grifte]] – [[Hertingshausen]] - [[Baunatal]] / Europaplatz. <br>(Vor dem Rathaus-Cafe in Melsungen) <br>[[Freizeit - Radsport - Aktiv]]]]
 
* [http://www.kirchenkreis-kassel-land.de/scripts/angebote/1862/?layout=2&gemeinde=26311&back=%2Fscripts%2Fangebote%2F1862 Kirchengemeinde Kirchbauna-Hertingshausen]
 
* [http://www.kirchenkreis-kassel-land.de/scripts/angebote/1862/?layout=2&gemeinde=26311&back=%2Fscripts%2Fangebote%2F1862 Kirchengemeinde Kirchbauna-Hertingshausen]
 
* [[Evangelische Kirche in Hertingshausen]]
 
* [[Evangelische Kirche in Hertingshausen]]
Zeile 85: Zeile 89:
 
* [http://www.fdp-landkreis-kassel.de/ Freie Demokratische Partei Deutschlands]
 
* [http://www.fdp-landkreis-kassel.de/ Freie Demokratische Partei Deutschlands]
  
 +
 +
 +
 +
 +
 +
<br clear="all">
 
{{Navigation Stadtteile Baunatal}}
 
{{Navigation Stadtteile Baunatal}}
[[Kategorie:Baunatal]]  [[Kategorie:Landkreis Kassel]][[Kategorie:Sport]]
+
 
 +
 
 +
[[Kategorie:Baunatal]]   
 +
[[Kategorie:Landkreis Kassel]]
 +
[[Kategorie:Sport]]

Version vom 15. März 2009, 19:25 Uhr

Baunatal - Hertingshausen
Hertingshausen kirche.jpg
Die Kirche in Hertingshausen

Hertingshausen ist ein Ortsteil von Baunatal im Landkreis Kassel.

Der Ort hat ca. 1.480 Einwohner.

Geschichte

Hertingshausen blickt auf eine lange Siedlungsgeschichte zurück, was Bodenfunde in der näheren Umgebung aus der jüngeren Steinzeit und der späteren Bronzezeit belegen. Zur Zeit der Völkerwanderung sind dann die Chatten in diesem Siedlungsgebiet sesshaft geworden.

Im Jahre 1081 wird der Ort in der Limburger Chronik als „Hertingshusen“ erstmals urkundlich erwähnt. Hier befand sich bis zum Ende des 17. Jahrhunderts der Stammsitz der „Herren von Hertingshausen“, urkundlich belegt etwa im Jahr 1257 durch Ritter Ludwig I. von Hertingshausen oder im Jahre 1392 durch Ritter Friedrich III. von Hertingshausen, dem als Lehnsmann die Weidelsburg (bei Ippinghausen und Naumburg gelegen) und die Burg Schartenberg (bei Zierenberg) übertragen wurden und der am 5. Juni 1400 an der Ermordung des Herzog Friedrich von Braunschweig beteiligt war, woran das Kaiserkreuz zwischen Kleinenglis und Fritzlar erinnert.

Unter dem Dreißigjährigen Krieg hat auch Hertingshausen stark gelitten. Über die Bewohner des Orts im 17. und 18. Jahrhundert sind Zeugnisse in den Steuerbüchern aus dieser Zeit enthalten aber auch in dem ab 1595 vorhandenen Kirchenbuch des Kirchspiels Kirchbauna, das seinerzeit aus Kirchbauna, Altenbauna, Rengershausen und Hertingshausen bestand.

Während der Besetzung von Kurhessen zu Beginn des 19. Jahrhunderts gehörte der Ort zum Königreich Westphalen unter König Jermome, einem Bruder Napoleons, der im nahen Kassel residierte. Die Schlacht zu Leipzig 1813 wendete dann das Blatt wieder für Preußen und die deutschen Fürsten. Auch Kurfürst Wilhelm I. konnte nach Kurhessen zurückkehren. Nach dem Wiener Kongress (1814 - 1815) war man auch in Kurhessen dabei, die alten Herrschafts- und Machtstrukturen wieder herzustellen.

1889 wurde in Hertingshausen eine eigene Schule errichtet. Zuvor hatten die Kinder die Schule im Nachbarort Kirchbauna besucht.

Zur Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg zählte der Ort im Jahr 1935 nur 289 Einwohner, die meist in der Landwirtschaft beschäftigt waren und gehörte damit zu einer der kleinsten Gemeinden im ehemaligen Kreis Kassel.

Im Museum "Hessenstube" in Baunatal - Altenritte erhält der Besucher einen Einblick in die bäuerlich und handwerklich geprägte Lebens- und Arbeitswelt der Menschen zum Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts in den ehemals selbständigen Dörfern und heutigen Stadtteilen von Baunatal. Nachdem sich im Januar 1964 bereits die ehemals selbständigen Gemeinden Altenbauna, Kirchbauna sowie Altenritte mit der Gemeinde Baunatal zusammengeschlossen hatten, entstand nach dem weiteren Zusammenschluss mit dem Nachbardorf Großenritte am 1. Juli 1966 die Stadt Baunatal. Am 01. Oktober 1971 wurde auch Hertingshausen ein weiterer Stadtteil der jungen Stadt Baunatal. Ebenso wurden Anfang der 1970er-Jahre auch die Orte Guntershausen und Rengershausen in die Stadt Baunatal eingegliedert.

Kirchengemeinde

Volkswagen-kassel-baunatal-270307.jpg
Folie in Scrap.png
Ortsteile
Information zur Strecke
km
Altenbauna - Rengershausen 4,6 km
Rengershausen - Guntershausen 6,0 km
Guntershausen - Kirchbauna 6,1 km
Kirchbauna - Hertingshausen 2,4 km
Hertingshausen - Großenritte 4,1 km
Großenritte - Altenritte 2,8 km
Altenritte - Altenbauna 4,0 km
14.03.2009 -Streckenführung: Baunatal / Europaplatz - Hertingshausen - Holzhausen (Edermünde)GrifteGuxhagenWagenfurth - Röhrenfurth - Melsungen - SchwarzenbergRöhrenfurthKörleGuxhagenGrifteHertingshausen - Baunatal / Europaplatz.
(Vor dem Rathaus-Cafe in Melsungen)
Freizeit - Radsport - Aktiv

Parteien

Radwandern

siehe auch

Vereine

Weblinks





Stadtteile der Stadt Baunatal
Stadtwappen Baunatal
Stadtlogo Baunatal

Altenbauna | .Altenritte | Großenritte | Guntershausen | Hertingshausen | Kirchbauna | Rengershausen