Heßlar: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Kirche)
 
(8 dazwischenliegende Versionen von 5 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
{| cellpadding="2" style="float: right; width: 325px; border: 1px solid #F6740A; background-color:#F3F7EF; margin-left: 1em; border-spacing: 1px;"
+
{| cellpadding="2" style="float: right; width: 257px; border: 1px solid #F6740A; background-color:#F3F7EF; margin-left: 1em; border-spacing: 1px;"
 
!colspan="2" align=center | <div style="background:#F6740A;text-align:center;color: #fff;font-weight:bold;font-size:110%;">Heßlar</div>
 
!colspan="2" align=center | <div style="background:#F6740A;text-align:center;color: #fff;font-weight:bold;font-size:110%;">Heßlar</div>
[[Bild:Kirche_Heßlar.jpg|center|300px]]
 
<div style="background:#ffffff;text-align:center;font-size:82%;">''Evangelische Kirche von Heßlar''
 
</div>
 
 
|-
 
|-
|colspan="2" align=center |  
+
|colspan="2" align=center | [[Bild:Kirche_Heßlar.jpg|center|250px]]
 
|-
 
|-
|colspan="2" align=center | <div style="background:#ffffff;text-align:center;font-weight:bold;font-size:80%;">
+
|colspan="2" align=center | <div style="background:#ffffff;text-align:center;font-weight:bold;font-size:80%;">''Evangelische Kirche in Heßlar''
 
</div>
 
</div>
 
|-
 
|-
Zeile 19: Zeile 16:
 
| Stadt: || [[Felsberg]]
 
| Stadt: || [[Felsberg]]
 
|- style="background: #ffffff;"
 
|- style="background: #ffffff;"
| Einwohner: || 325 ''<small>(15. Juni 2008)</small>''
+
| Einwohner: || 351 ''<small>(31. Dezember 2008)</small> <ref>Quelle: Stadt Felsberg, Ordnungsamt - Veröffentlichung vom 5. Februar 2009 in den Felsberger Nachrichten</ref>''
 
|- style="background: #ffffff;"
 
|- style="background: #ffffff;"
 
| Postleitzahl: ||  34587
 
| Postleitzahl: ||  34587
Zeile 33: Zeile 30:
 
|Ortsvorsteher: || Rolf Lewandowski
 
|Ortsvorsteher: || Rolf Lewandowski
 
|}
 
|}
'''Heßlar''' ist ein Stadtteil der [[Nordhessen|nordhessischen]] Kleinstadt [[Felsberg]] im [[Schwalm-Eder-Kreis]] mit ca. 330 Einwohnern. Es gibt sechs Vereine.
+
'''Heßlar''' ist ein Stadtteil der [[Nordhessen|nordhessischen]] Kleinstadt [[Felsberg]] im [[Schwalm-Eder-Kreis]] mit ca. 355 Einwohnern. In Heßlar gibt sechs Vereine.
  
 
== Gemarkung ==
 
== Gemarkung ==
Die Gemarkung Heßlar hat eine Größe von 211 Hektar.
+
Die Gemarkung Heßlar hat eine Größe von rund 211 Hektar.
  
 
== Geschichte ==
 
== Geschichte ==
 
Heßlar wurde erstmals im Jahr [[1061]] als "Haselare" urkundlich erwähnt.
 
Heßlar wurde erstmals im Jahr [[1061]] als "Haselare" urkundlich erwähnt.
 +
 +
Das Dorf gehört zum Gericht in [[Gensungen]].
  
 
[[1585]] gab es in Heßlar 25 Haushaltungen, [[1747]] waren es 27.
 
[[1585]] gab es in Heßlar 25 Haushaltungen, [[1747]] waren es 27.
Zeile 45: Zeile 44:
 
Die Gemeinden [[Gensungen]], [[Hesserode]] und Heßlar schlossen sich am 1. Februar [[1971]] zur Gemeinde [[Gensungen]] zusammen. Am 1. Januar [[1974]] ging die "Großgemeinde" [[Gensungen]] in der Stadt Felsberg auf. Seither ist Heßlar ein Stadtteil der Stadt [[Felsberg]].
 
Die Gemeinden [[Gensungen]], [[Hesserode]] und Heßlar schlossen sich am 1. Februar [[1971]] zur Gemeinde [[Gensungen]] zusammen. Am 1. Januar [[1974]] ging die "Großgemeinde" [[Gensungen]] in der Stadt Felsberg auf. Seither ist Heßlar ein Stadtteil der Stadt [[Felsberg]].
  
== Siehe auch ==
+
== Kirche ==
* [[Portal: Schwalm-Eder-Kreis|Schwalm-Eder-Portal]]
+
Die [[Kirche in Heßlar]] entstand in den Jahren 1734-1737 nach dem Vorbild der Kirche in [[Melgershausen]]. Altar und Orgel stehen im Nordosten, die Kanzel an der Südostseite. Besonderen Wert hat die Taufschüssel der Heßlarer Kirche, handgearbeitet aus Messing und wahrscheinlich aus der Zeit um 1600.
* [[Fahrrad]][[Radrouten|routen]] durch den [[Schwalm-Eder-Kreis]].
+
 
* [http://www.kirchspiel-gensungen.de Die Evangelische Kirche zu Heßlar im Kirchspiel Gensungen]
+
Die Orgel von 1904, gebaut von „Heinrich Möller & Sohn, Orgelbau Anstalt, Rotenburg a d. Fulda“, und die Kirche wurden zwischenzeitlich saniert (Abschluss der Sanierung im Jahr 2001). <ref>[http://www.kirchspiel-gensungen.de/index.php?id=203 Informationen zur Kirche in Heßlar - nach Beiträgen von Heini Stieglitz und K Hosch - auf www.kirchspiel-gensungen.de]</ref>
* [[Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck]]
+
 
* [[Katholische Kirchengemeinden in Nordhessen]]
+
== siehe auch ==
 +
* [[Autobahn A 7]]
 +
* [[Burgruine Heiligenberg]]
 +
* [[Wolfstein]]
 +
 
 +
== Weblinks und Quellen ==
 +
[[Datei:Ortslage Melgershausen.JPG|thumb|250px|'''Ortslage von Heßlar''' mit Melgershausen, Melsungen und der BAB 7]]
 +
=== Einzelnachweise ===
 +
<references/>
 +
 
 +
=== Weblinks ===
  
== Weblinks ==
 
 
* [http://www.felsberg.de Offizielle Internetseite der Stadt Felsberg]
 
* [http://www.felsberg.de Offizielle Internetseite der Stadt Felsberg]
* [http://www.kirchspiel-gensungen.de Evangelisches Kirchspiel Gensungen]
+
* [http://www.kirchspiel-gensungen.de Die Evangelische Kirche zu Heßlar im Kirchspiel Gensungen]
  
  
  
 
<br clear="all">
 
<br clear="all">
 +
 
{{Navigation Stadtteile Felsberg}}
 
{{Navigation Stadtteile Felsberg}}
  
[[Kategorie: Schwalm-Eder-Kreis]]
 
[[Kategorie: Schwalm-Eder]]
 
 
[[Kategorie: Nordhessen]]
 
[[Kategorie: Nordhessen]]
 +
[[Kategorie: Schwalm-Eder]]
 
[[Kategorie: Felsberg]]
 
[[Kategorie: Felsberg]]

Aktuelle Version vom 31. Dezember 2013, 20:32 Uhr

Heßlar
Kirche Heßlar.jpg
Evangelische Kirche in Heßlar
Bundesland: Hessen
Regierungsbezirk: Kassel
Landkreis: Schwalm-Eder-Kreis
Stadt: Felsberg
Einwohner: 351 (31. Dezember 2008) [1]
Postleitzahl: 34587
Vorwahl: 05662
Kfz-Kennzeichen: HR
Stadtverwaltung: Vernouillet-Allee 1
34587 Felsberg
Bürgermeister: Volker Steinmetz (parteilos)
Ortsvorsteher: Rolf Lewandowski

Heßlar ist ein Stadtteil der nordhessischen Kleinstadt Felsberg im Schwalm-Eder-Kreis mit ca. 355 Einwohnern. In Heßlar gibt sechs Vereine.

Gemarkung

Die Gemarkung Heßlar hat eine Größe von rund 211 Hektar.

Geschichte

Heßlar wurde erstmals im Jahr 1061 als "Haselare" urkundlich erwähnt.

Das Dorf gehört zum Gericht in Gensungen.

1585 gab es in Heßlar 25 Haushaltungen, 1747 waren es 27.

Die Gemeinden Gensungen, Hesserode und Heßlar schlossen sich am 1. Februar 1971 zur Gemeinde Gensungen zusammen. Am 1. Januar 1974 ging die "Großgemeinde" Gensungen in der Stadt Felsberg auf. Seither ist Heßlar ein Stadtteil der Stadt Felsberg.

Kirche

Die Kirche in Heßlar entstand in den Jahren 1734-1737 nach dem Vorbild der Kirche in Melgershausen. Altar und Orgel stehen im Nordosten, die Kanzel an der Südostseite. Besonderen Wert hat die Taufschüssel der Heßlarer Kirche, handgearbeitet aus Messing und wahrscheinlich aus der Zeit um 1600.

Die Orgel von 1904, gebaut von „Heinrich Möller & Sohn, Orgelbau Anstalt, Rotenburg a d. Fulda“, und die Kirche wurden zwischenzeitlich saniert (Abschluss der Sanierung im Jahr 2001). [2]

siehe auch

Weblinks und Quellen

Ortslage von Heßlar mit Melgershausen, Melsungen und der BAB 7

Einzelnachweise

  1. Quelle: Stadt Felsberg, Ordnungsamt - Veröffentlichung vom 5. Februar 2009 in den Felsberger Nachrichten
  2. Informationen zur Kirche in Heßlar - nach Beiträgen von Heini Stieglitz und K Hosch - auf www.kirchspiel-gensungen.de

Weblinks



Stadtteile der Stadt Felsberg
Wappenfelsberg.jpg

Altenbrunslar | Altenburg | Beuern | Böddiger | Felsberg | Gensungen | Helmshausen | Hesserode | Heßlar | Hilgershausen | Lohre | Melgershausen | Neuenbrunslar | Niedervorschütz | Rhünda | Wolfershausen