Habichtswald: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(siehe auch)
Zeile 14: Zeile 14:
  
 
== siehe auch ==
 
== siehe auch ==
[[Bild:Künstler Nekropole 4 Spielraum von Werner Ruhnau 1995 Beton Holz Zinkblech R Stiehl.jpg|thumb|right|300px|Künstlernekropole im Habichtswald]]
+
[[Bild:Künstler Nekropole 4 Spielraum von Werner Ruhnau 1995 Beton Holz Zinkblech R Stiehl.jpg|thumb|right|200px|Künstlernekropole im Habichtswald]]
 
* [[Hoher Dörnberg]]
 
* [[Hoher Dörnberg]]
 
* [[Künstlernekropole]]
 
* [[Künstlernekropole]]

Version vom 7. August 2007, 23:27 Uhr

Habichtswald
Adresse der
Stadtverwaltung:
Breiter Weg 4
34317 Habichtswald
Website: www.habichtswald.de

Habichtswald ist eine Gemeinde im Landkreis Kassel in Nordhessen mit etwa 5.300 Einwohnern.

Die Gemeinde besteht aus den Ortsteilen Dörnberg (Sitz der Stadtverwaltung) und Ehlen.

Geschichte

Die beiden Ortsteile Dörnberg und Ehlen wurden bereits im Jahre 1074 in einer Schenkungsurkunde des Klosters Hasungen erwähnt.

siehe auch

Künstlernekropole im Habichtswald

Links


Städte und Gemeinden im Landkreis Kassel
WappenLkKassel.jpg

Ahnatal | Bad Emstal | Bad Karlshafen | Baunatal | Breuna | Calden | Espenau | Fuldabrück | Fuldatal | Grebenstein | Habichtswald | Helsa | Hofgeismar | Immenhausen | Kaufungen | Liebenau | Lohfelden | Naumburg | Nieste | Niestetal | Oberweser | Reinhardshagen | Schauenburg | Söhrewald | Trendelburg | Vellmar | Wahlsburg | Wolfhagen | Zierenberg