Hünstein in Großenritte

Aus Regiowiki
Version vom 28. Februar 2009, 02:08 Uhr von 84.44.177.100 (Diskussion)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Ort Großenritte blickt auf eine lange Siedlungsgeschichte zurück. Aus vorchristlicher Zeit stammt der „Hünstein“, ein ca. 2 m grosser und etwa 4 t schwerer Quarzitblock.

In der Nähe der Fundstelle fanden sich im Jahre 1932 auch Scherben und Feuersteinsplitter aus der jüngeren Steinzeit.