Höhere Gewerbeschule Kassel

Aus Regiowiki
Version vom 14. November 2010, 23:48 Uhr von Henner P. (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „Eine akademische Blüte verdankte Kassel auch der 1832 geschaffenen Höheren Gewerbeschule (polytechnische Lehranstalt), an der N...“)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine akademische Blüte verdankte Kassel auch der 1832 geschaffenen Höheren Gewerbeschule (polytechnische Lehranstalt), an der Naturforscher wie Friedrich Wöhler, Robert Wilhelm Bunsen, Burhenne und Philippi wirkten. Der Lehrbetrieb wurde am 3.12.1832 eröffnet.

Andere wichtige Vorgängerinstitutionen der heutigen Universität waren neben der Höheren Gewerbeschule (Polytechnikum) auch die Höhere Wirtschaftsfachschule oder die landwirtschaftliche Hochschule in Witzenhausen.

Am 1. April 1888 endete der Lehrbetrieb in Kassel und die Kasseler Gewerbe- und Handelsschule in der Kölnischen Straße wurde geschlossen.

Literatur

  • Albrecht Hoffmann, Ein herber Verlust für den Technikstandort Nordhessen - Zur Schließung der Kasseler Gewerbeschule vor zwölf Jahren, in: Jahrbuch des Landkreises Kassel 2009, S. 127 ff.