Grone: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 2: Zeile 2:
  
 
== Geschichte ==
 
== Geschichte ==
 
+
Der Göttinger Ortsteil Grone  hat seinen Ursprung durch den  Bach  "Grone" .dessen Wasser aus den Hochflächen der Orte Ossenfeld, Knutbühren und Hetjershausen kommt und  in die "Leine" mündet.
 +
Es sind im Gronewasser einige  Stichlinge und Forellen zu finden.
 +
Bis 1906 holte man das Trinkwasser aus der "Grone", danach wurde die Wasserleitung im Ort Grone gebaut.
 
== Vereine ==
 
== Vereine ==
 
* [[FC Grone]]  
 
* [[FC Grone]]  

Version vom 16. Januar 2008, 19:51 Uhr

Grone ist ein Stadtteil der Universitätsstadt Göttingen in Südniedersachsen.

Geschichte

Der Göttinger Ortsteil Grone hat seinen Ursprung durch den Bach "Grone" .dessen Wasser aus den Hochflächen der Orte Ossenfeld, Knutbühren und Hetjershausen kommt und in die "Leine" mündet. Es sind im Gronewasser einige Stichlinge und Forellen zu finden. Bis 1906 holte man das Trinkwasser aus der "Grone", danach wurde die Wasserleitung im Ort Grone gebaut.

Vereine

Kirchen

Sehenswürdigkeit

Radwege

Mit dem Fahrrad von Grone in das Zentrum von Göttingen .

siehe auch

Feuerwehr Göttingen-Grone

Weblinks