Gemeinde Staufenberg: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 1: Zeile 1:
 
'''Staufenberg (Nds.)''' ist die südlichste Gemeinde im [[Landkreis Göttingen]] ([[Südniedersachsen]]). Die Gemeinde liegt im [[Naturpark Münden]] und hat etwa 8.500 Einwohner.
 
'''Staufenberg (Nds.)''' ist die südlichste Gemeinde im [[Landkreis Göttingen]] ([[Südniedersachsen]]). Die Gemeinde liegt im [[Naturpark Münden]] und hat etwa 8.500 Einwohner.
  
[[Bild:Wiki192.jpg|right|thumb|500px|Wandertipp]]
 
 
== Ortsteile ==
 
== Ortsteile ==
 +
[[Bild:Wiki192.jpg|right|thumb|500px|Wandertipp]]
 
Ortsteile sind [[Benterode]], [[Dahlheim]], [[Escherode]], [[Landwehrhagen]], [[Lutterberg]], [[Nienhagen]], [[Sichelnstein]], [[Speele]], [[Spiekershausen]] und [[Uschlag]].
 
Ortsteile sind [[Benterode]], [[Dahlheim]], [[Escherode]], [[Landwehrhagen]], [[Lutterberg]], [[Nienhagen]], [[Sichelnstein]], [[Speele]], [[Spiekershausen]] und [[Uschlag]].
  

Version vom 10. August 2007, 00:12 Uhr

Staufenberg (Nds.) ist die südlichste Gemeinde im Landkreis Göttingen (Südniedersachsen). Die Gemeinde liegt im Naturpark Münden und hat etwa 8.500 Einwohner.

Ortsteile

Wandertipp

Ortsteile sind Benterode, Dahlheim, Escherode, Landwehrhagen, Lutterberg, Nienhagen, Sichelnstein, Speele, Spiekershausen und Uschlag.

Sehenswürdigkeiten

  • Burgruine Sichelnstein
  • Dorfmuseum „Gollong-Haus" in Nienhagen

Wandern

Weblinks


Städte und Gemeinden im Landkreis Göttingen
Wappen Landkreis Goettingen.png

Adelebsen | Bovenden | Samtgemeinde Dransfeld | Duderstadt | Friedland | Samtgemeinde Gieboldehausen | Gleichen | Göttingen | Hann. Münden | Samtgemeinde Radolfshausen | Rosdorf | Staufenberg/ Nds.