Friedenskirche Bad Wildungen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Kirche für die Siedler

Die Friedenskirche in Bad Wildungen

Am 4. März 1962 wurde die Friedenskirche am Alten Feld in bad Wildnungen eingeweiht. Moderne Sachlichkeit und Zweckmäßigkeit prägen das Äußere des Gebäudes. Die Form erinnert an ein Zelt, das symbolisch auf das wandernde Gottesvolk hinweist, welches hier und dort sein Zelt aufschlägt, damit das Wort Gottes darin wohnen kann (Joh.1,14). Als eine Art Wächter des Eingangs steht der 16 Meer hohe Glockenturm etwas abseits. Ausstattungsstücke des inneren Raums sind ein blockförmiger Altar mit einem modernen Kruzifix, eine niedrige Kanzel und ein Taufstein. 1965 wurde eine moderne Orgel angeschafft. Durch eine Schiebetür kann der Kirchenraum mit dem Gemeinderaum verbunden und dadurch bei Bedarf vergrößert werden. In einem Baukomplex verbunden mit der Kirche wurde der neue Kindergarten und das Pfarrhaus in moderner Bauweise errichtet.

Quelle: Artikel von Sibylle Teuber-Blechschmidt in der HNA vom 14.November 2007