Ehemaliges Prämonstratenser-Doppelkloster Germerode

Aus Regiowiki
Version vom 21. Februar 2009, 20:12 Uhr von 87.78.34.16 (Diskussion) (Kloster und Klosterkirche in Gemerode)

Wechseln zu: Navigation, Suche

Bereits 1144/ 55 wurde am Meißner von den Grafen von Bilstein ein Prämonstratenserkloster gegründet, das heute als eines der bedeutendsten Bauwerke in Nordhessen gilt.

Kloster und Klosterkirche in Gemerode

Das Klostergebäude gilt als ein bedeutendes Beispiel spätromanischer Ordensarchitektur in Nordhessen.

Im Zuge der Reformation in Hessen wurde das Kloster im Jahre 1527 aufgelöst.

In der Klosterkirche feiert heute die evangelische Kirchengemeinde Germerode ihre Gottesdienste, das Kloster ist Tagungsstätte.

Die Klosterkirche Germerode, eine romanische Basilika, wurde stilgetreu restauriert.

In ihr befindet sich die Krypta der Bilsteiner Grafen.

Ökumenischer Pilgerweg Nordhessen/ Eichsfeld

Seit 1998 gibt es den Ökumenischen Pilgerweg Nordhessen/ Eichsfeld. Mitträger des Pilgerweges ist auch das Kloster Germerode am Meißner.

siehe auch

Weblinks