Duckefett: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(1. Kategorie hinzugefügt)
 
(8 dazwischenliegende Versionen von 3 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
Nordhessische Spezialität:
+
'''Nordhessische Spezialität:'''
  
Me brucht 250 gr Speck, 'n Becher Schmaand oder Bichsenmelch, 'n bisschen Saalz unn ne Zwebbel
+
[[Me]] [[brucht]] 250 gr Speck, 'n Becher Schmaand oder [[Bichsenmelch]], 'n bisschen [[Saalz]] [[unn ne]] [[Zwebbel]]
  
 
Den Speck in Werfel schnieden unn in ner Panne usslossen. Dann de klenegeschneddene Zwebbel zugäben und brodn bisse brunn währen. dann de Panne vum Fier nähmen un den Becher Schmand (manche schlochen den au noch dicke)oder de Bichsenmelch unnerriehren. 'n bisschen Saalz ninn unn schonn isses fertich!
 
Den Speck in Werfel schnieden unn in ner Panne usslossen. Dann de klenegeschneddene Zwebbel zugäben und brodn bisse brunn währen. dann de Panne vum Fier nähmen un den Becher Schmand (manche schlochen den au noch dicke)oder de Bichsenmelch unnerriehren. 'n bisschen Saalz ninn unn schonn isses fertich!
Zeile 7: Zeile 7:
 
Dobie gibbeds Bellgarduffeln oder Kleeße! unn die ducked (tunkt) me dann ins duckefett!
 
Dobie gibbeds Bellgarduffeln oder Kleeße! unn die ducked (tunkt) me dann ins duckefett!
  
[mailto:holokawa@gmx.de holger] 2006/01/16 17:49
+
''[mailto:holokawa@gmx.de holger] 2006/01/16''
  
Aufgrund der günstigen Zutaten und der einfachen Zubereitung galt Duckefett' als "arme-liede-essen".
+
-----
  
Auch als Künstlername der ehemaligen Laienschauspielerin [[Litzi Bernhard]] vom [[Wehlheider Hoftheater]] wärend ihrer Auftritte am [[Zissel]] als [[Wisa Duckefett]].
+
Aufgrund der günstigen Zutaten und der einfachen Zubereitung galt Duckefett als "arme-liede-essen".
 +
 
 +
Bekanntheit erreichte Duckefett auch als Künstlername der ehemaligen Laienschauspielerin [[Litzi Bernhard]] vom [[Wehlheider Hoftheater]] während ihrer Auftritte am [[Zissel]] als [[Wisa Duckefett]].
  
 
''Von H. K.''
 
''Von H. K.''
  
[[Kategorie:Mundart/Kasselänisch]][[Kategorie:Stadt Kassel/Kulinarisches]]
+
-----
 +
 
 +
Auch zu den [[Eschwege]]r Spezialitäten gehören „Diebchen und Duckefett“; Diebchen sind Kartoffelklösse, die mit „[[Ahle Worschd|Ahler Worschd]]“ gefüllt sind.
 +
 
 +
== siehe auch ==
 +
* [[Duggefedd]]
 +
* [[Diebchen]]
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
[[Kategorie:Kulinarisches]]
 +
[[Kategorie:Mundart/Kasselänisch]]
 +
[[Kategorie:Stadt Kassel/Kulinarisches]]
 +
[[Kategorie:Landkreis Kassel]]

Aktuelle Version vom 25. März 2012, 16:03 Uhr

Nordhessische Spezialität:

Me brucht 250 gr Speck, 'n Becher Schmaand oder Bichsenmelch, 'n bisschen Saalz unn ne Zwebbel

Den Speck in Werfel schnieden unn in ner Panne usslossen. Dann de klenegeschneddene Zwebbel zugäben und brodn bisse brunn währen. dann de Panne vum Fier nähmen un den Becher Schmand (manche schlochen den au noch dicke)oder de Bichsenmelch unnerriehren. 'n bisschen Saalz ninn unn schonn isses fertich!

Dobie gibbeds Bellgarduffeln oder Kleeße! unn die ducked (tunkt) me dann ins duckefett!

holger 2006/01/16


Aufgrund der günstigen Zutaten und der einfachen Zubereitung galt Duckefett als "arme-liede-essen".

Bekanntheit erreichte Duckefett auch als Künstlername der ehemaligen Laienschauspielerin Litzi Bernhard vom Wehlheider Hoftheater während ihrer Auftritte am Zissel als Wisa Duckefett.

Von H. K.


Auch zu den Eschweger Spezialitäten gehören „Diebchen und Duckefett“; Diebchen sind Kartoffelklösse, die mit „Ahler Worschd“ gefüllt sind.

siehe auch