Daspel

Aus Regiowiki
Version vom 25. Juli 2013, 23:01 Uhr von Henner P. (Diskussion | Beiträge) (siehe auch)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Feldhandball auf dem Daspel in Harleshausen.

Erhebung (Berg) 260 m, Bergvorsprung am Südostrand des "Harleshäuser Geheges" am Rande des Habichtswaldes, dem Fuchsküppel (288 m) vorgelagert, "Hausberg" der Harleshäuser Bevölkerung.

Sportplatz in den 1920er Jahren von den Harleshäusern in Eigenhilfe errichtet. Festplatz mit Linden- und Hainbuchenrondell (Tanzplatz) und Streu-Obstanlage der Gemeinde in der "Vittel" nach der Verkoppelung (Agrarreform) 1882 bis 1902 durch den damaligen Bürgermeister Martin Homburg (1880 - 1904) errichtet.

Sprachlich bedeutet Daspel Dachsbühl (=Dachsberg).(Dass = ndt.Dachs; Bühl, auch Böll, (z.B.dän. böl) = Hügel, Berg.) Dassböll wurde verballhornt zu Daspel.

siehe auch