Chorgemeinschaft Lohfelden

Aus Regiowiki
Version vom 31. Oktober 2012, 12:16 Uhr von Slammel (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „Die '''Chorgemeinschaft Lohfelden''' wurde 1862 als Gesangverein Ochshausen gegründet und hat Stand 2012 63 Mitglieder. Vorsitzender im selben Jahr ist H…“)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Chorgemeinschaft Lohfelden wurde 1862 als Gesangverein Ochshausen gegründet und hat Stand 2012 63 Mitglieder. Vorsitzender im selben Jahr ist Hein-Dieter Wirth, seine Stellvertreter sind Hermann George und Karl Hansmann.

Geschichte

Der Chor hat die gesellschaftlichen und politischen Realitäten in seiner langen Geschichte überdauert. 1890 wurde der Vereinsname in „Arbeiter-Gesangverein“ geändert. Nach der Auflösung durch die Nationalsozialisten nach der Machtübernahme und den vorübergehenden Anschluss an den zweiten Gesangverein im Ort billigten die Mitglieder 1935 eine neue Satzung als „Männergesangverein 1862 Ochshausen“.

Seit 1945 wird der Chor als Sparte der FSK Lohfelden geführt. 1977 erfolgte schließlich die Umbenennung der inzwischen gemischten Sängerschar in „Chorgemeinschaft Lohfelden“.Besonders geprägt worden ist die Chorgemeinschaft durch ihren Vorsitzenden und späteren Ehrenvorsitzenden Manfred König, der von 1980 bis 2004 an der Spitze stand.