Breitscheidstraße

Aus Regiowiki
Version vom 31. Juli 2012, 16:17 Uhr von Pkessler (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Breitscheidstraße verbindet die Kölnische Straße, die vom Königsplatz in Richtung Westen führt, mit der Gilsastraße. Hinter der Stadthalle kreuzt sie die Aschrottstraße. Hier befindet sich eine Haltestelle der Straßenbahnlinie 8.

Namensgeber

Die Breitscheidstraße ist benannt nach Rudolf Breitscheid. Der linksliberale und später sozialdemokratische Politiker wurde im August 1944 im Konzentrationlager Buchenwald ermordet.

Weblinks