Bratwurstkirmes

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

„De Bratwirschte“ (die Bratwürste) lautet der Spitzname der Niederzwehrener in Kassel, und danach haben sie selbstironisch auch ihr Heimatfest benannt.

Die Tradition der Bratwurstkirmes reicht in Niederzwehren in die Zeit weit vor der Eingemeindung im Jahr 1936 zurück. Damals war Niederzwehren noch ein eigenständiges Dorf. Über viele Jahre schien es, als habe man das Volksfest vergessen, bis es 1996 wiederbelebt wurde. Heute gilt die Bratwurstkirmes als ein der beliebtesten Veranstaltungen in Kassel.

Quelle

  • Uwe Feldner: Stadt-LEXIKON - (Fast) alles über KASSEL, erschienen im Herkules Verlag