Brama: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Weblinks)
Zeile 5: Zeile 5:
 
Namensgeberin der [[Bramburg]] ist danach die Riesin Brama, die mit ihren Schwestern Trendula (von der [[Burg Trendelburg]]) und Saba (von der [[Sababurg]]) ursprünglich von der Burg des Riesen Kruko, der [[Krukenburg]] stammen soll.
 
Namensgeberin der [[Bramburg]] ist danach die Riesin Brama, die mit ihren Schwestern Trendula (von der [[Burg Trendelburg]]) und Saba (von der [[Sababurg]]) ursprünglich von der Burg des Riesen Kruko, der [[Krukenburg]] stammen soll.
  
dVL7YN  <a href="http://jqenxjntiflp.com/">jqenxjntiflp</a>, [url=http://rmujdyfipgdl.com/]rmujdyfipgdl[/url], [link=http://nbgiaireucto.com/]nbgiaireucto[/link], http://gafohzuwdptq.com/
+
== Weblinks ==
 +
* [http://www.reinhardshagen.de/?site=gemeinde Reinhardshagen]
 +
* [http://www.landkreiskassel.de/bildung/geschich/sagen/saba_bra.htm Zur Sage von Brama, Saba und Trendula]
 +
 
 +
 
 +
 
 +
[[Kategorie:Landkreis Kassel]]
 +
[[Kategorie:Sagen]]

Version vom 29. Dezember 2008, 13:42 Uhr

Am Ufer der Weser, nahe der Schiffsanlegestelle, steht im Reinhardshagener Ortsteil Veckerhagen die Figur der Brama.

Um die Bramburg auf den gegenüber liegenden Weserufer rankt sich die Sage von den Riesentöchtern Brama, Saba und Trendula.

Namensgeberin der Bramburg ist danach die Riesin Brama, die mit ihren Schwestern Trendula (von der Burg Trendelburg) und Saba (von der Sababurg) ursprünglich von der Burg des Riesen Kruko, der Krukenburg stammen soll.

Weblinks