Benutzer:ARVOS Communication/Unternehmensentwurf: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 32: Zeile 32:
 
== Ursprünge ==
 
== Ursprünge ==
 
Ursprünglich wurde das Unternehmen 1910 von [[Wilhelm Schmidt]] in Kassel als „Schmidt´sche Heißdampfgesellschaft“ (SHG) gegründet. Wilhelm Schmidt hatte den sogenannten Dampfüberhitzer erfunden, der den Wirkungsgrad von Dampfmaschinen maßgeblich erhöhte. Die Prinzipien dieses Erhitzers werden heute eingesetzt, um beispielsweise die sehr heißen Gase in petrochemischen Prozessen zu kühlen. Die dabei gewonnene Energie wird wieder in den Prozess oder die Prozessanlage zurückgeführt, wodurch der Einsatz von Primärenergieträgern erheblich verringert wird. Es entsteht ein ressourcenschonender Energiekreislauf, der den Betrieb petrochemischer Anlagen wesentlich umweltfreundlicher macht. 1995 fusionierte die SHG mit der 1931 in Düsseldorf gegründeten Firma „Rekuperator Schack“, woraus die heutige ARVOS GmbH | SCHMIDTSCHE SCHACK hervorgegangen ist
 
Ursprünglich wurde das Unternehmen 1910 von [[Wilhelm Schmidt]] in Kassel als „Schmidt´sche Heißdampfgesellschaft“ (SHG) gegründet. Wilhelm Schmidt hatte den sogenannten Dampfüberhitzer erfunden, der den Wirkungsgrad von Dampfmaschinen maßgeblich erhöhte. Die Prinzipien dieses Erhitzers werden heute eingesetzt, um beispielsweise die sehr heißen Gase in petrochemischen Prozessen zu kühlen. Die dabei gewonnene Energie wird wieder in den Prozess oder die Prozessanlage zurückgeführt, wodurch der Einsatz von Primärenergieträgern erheblich verringert wird. Es entsteht ein ressourcenschonender Energiekreislauf, der den Betrieb petrochemischer Anlagen wesentlich umweltfreundlicher macht. 1995 fusionierte die SHG mit der 1931 in Düsseldorf gegründeten Firma „Rekuperator Schack“, woraus die heutige ARVOS GmbH | SCHMIDTSCHE SCHACK hervorgegangen ist
 
== Weblinks ==
 
[https://www.schmidtsche-schack.com]Website ARVOS | SCHMIDTSCHE SCHACK
 
  
 
== Einzelnachweise ==
 
== Einzelnachweise ==
 
<references />
 
<references />
 +
== Weblinks ==
 +
[https://www.schmidtsche-schack.com]Website ARVOS | SCHMIDTSCHE SCHACK

Version vom 24. Januar 2018, 13:46 Uhr

Vorlage:Infobox Unternehmen

ARVOS | SCHMIDTSCHE SCHACK entwickelt und fertigt prozesskritische Wärmeübertragungssysteme für die chemische, petrochemische und metallurgische Industrie. Darin ist das Unternehmen weltweit führend. Diese Systeme, oft auch Kühler genannt, halten sehr großen Drücken und sehr hohen Temperaturen stand und sind entscheidend am reibungslosen Betrieb zahlreicher petrochemischer Prozesse beteiligt.

SCHMIDTSCHE SCHACK beschäftigt in Deutschland ca. 350 Mitarbeiter an ihrem Hauptsitz mit Fertigungshallen in Kassel und in ihrer Niederlassung in Düsseldorf. Weitere Standorte befinden sich in Wexford /Pittsburgh (USA), Houston/Texas (USA), Kobe (Japan), Shanghai (China) und in Singapur.

Wichtigste Produkte

• Schmidt'sche® Spaltgaskühler für die Produktion von Ethylen, dem Vorprodukt bei der Herstellung von Plastik • Schmidt'sche® Synthesegaskühler für die Produktion von Synthesegas, einem Einsatzstoff für die chemische Industrie. • Schmidt'sche® Prozessgaskühler für die Produktion von Ammoniak, dem Basismaterial für Kunstdünger. • Schack® Luftvorwärmer (Air Preheaters ), Quenchkessel (Quench Boilers), Ölvorwärmer (Oil Preheaters), Reaktor Boiler, Restgasverbrennungsanlagen mit Abhitzekesseln (Tailgas Boilers) und Trommeltrocknern (Rotary Dryers) für die Produktion von industriellem Ruß.

Produkte nach Kundenwünschen

SCHMIDTSCHE SCHACK hat jahrzehntelange Erfahrung darin, für besonders anspruchsvolle Anforderungen seiner Kunden, wie Gastemperaturen bis 1500 °C und Drücke bis 300 bar, maßgeschneiderte Lösungen zu entwickeln.

Ursprünge

Ursprünglich wurde das Unternehmen 1910 von Wilhelm Schmidt in Kassel als „Schmidt´sche Heißdampfgesellschaft“ (SHG) gegründet. Wilhelm Schmidt hatte den sogenannten Dampfüberhitzer erfunden, der den Wirkungsgrad von Dampfmaschinen maßgeblich erhöhte. Die Prinzipien dieses Erhitzers werden heute eingesetzt, um beispielsweise die sehr heißen Gase in petrochemischen Prozessen zu kühlen. Die dabei gewonnene Energie wird wieder in den Prozess oder die Prozessanlage zurückgeführt, wodurch der Einsatz von Primärenergieträgern erheblich verringert wird. Es entsteht ein ressourcenschonender Energiekreislauf, der den Betrieb petrochemischer Anlagen wesentlich umweltfreundlicher macht. 1995 fusionierte die SHG mit der 1931 in Düsseldorf gegründeten Firma „Rekuperator Schack“, woraus die heutige ARVOS GmbH | SCHMIDTSCHE SCHACK hervorgegangen ist

Einzelnachweise

Weblinks

[1]Website ARVOS | SCHMIDTSCHE SCHACK