Baunatal

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Baunatal
Poeppermohnaeckerplatz.jpg
Leiselsee baunatal poepperl.jpg
Leiselsee in Baunatal
Baunatal baunsbweg 24 11 2007.jpg
Kleinbahn-Baunatal-zob.jpg
524544 auf der Fahrt Baunatal - Naumburg
Stadtverwaltung
Adresse der
Stadtverwaltung:
Marktplatz 14
34225 Baunatal
Website: www.baunatal.de
RegioWiki
Donnerstag
1.
Oktobers 2020

Die Stadt Baunatal hat ca. 28.056 Einwohnern und liegt im Landkreis Kassel in Nordhessen.

Geschichte

Aus der Stadtgeschichte Baunatal

Baunatal entstand Mitte der 1960-er Jahre durch den Zusammenschluss ehemals selbständiger Gemeinden. Zum 1.1.1964 schlossen sich die ehemals selbständigen Gemeinden Altenbauna, Altenritte, Kirchbauna, Großenritte, Hertingshausen, Rengershausen und Guntershausen zusammen, eine Folge der Ansiedlung des Volkswagen-Werks im Jahre 1957 auf dem Gelände der ehemaligen Henschel - Flugmotorenwerke. Die heutigen Stadtteile blicken allerdings auf eine sehr viel längere Siedlungsgeschichte, die bis in die vor- und frühgeschichtliche Zeit zurückreicht.

Im Jahr 775 wurde der Stadtteil Altenritte an der Südwestseite des Baunsbergs urkundlich erwähnt. Erzbischof Lullus übergab in diesem Jahr die Besitzungen des Klosters Hersfeld an Karl den Großen, darunter auch Grundbesitz in “Rittahe”, dem späteren “Ritte” („Breviarium Sancti Lulli“). Von der Jahrhunderte alten Geschichte des Orts Altenritte künden auch die Reste eines Taufsteins von 1787 vor der Heilandkirche.

1966: Baunatal wird Stadt

"Zu Beginn des Jahres 1966 mehrten sich die Gespräche zwischen Vertretern Baunatals und Großenrittes über einen eventuellen Zusammenschluß”, so wird Horst Werner später in der städtischen Chronik schreiben. Und schildern, wie es tatsächlich dazu kommt: Am 1. Juli 1966 entsteht aus der Gemeinde Baunatal, zu der sich zwei Jahre zuvor im Januar 1964 Altenbauna, Kirchbauna sowie Altenritte vereinigt haben, und dem Nachbardorf Großenritte die Stadt Baunatal.

Am 1. Juli 1966 brachte der hessische Innenminister Heinrich Schneider die Urkunde mit, die Baunatal die Verleihung der Stadtrechte attestierte.

Der erste Bürgermeister der Stadt Baunatal ist Horst Werner.

Am 01.07.1966 hatte Baunatal 11.705 Einwohner, es lebten in der neu gebildeten Kommune - weniger, als das VW-Werk damals Beschäftigte hatte: dort arbeiteten bereits 13400 Menschen.

Anfang der 70er-Jahre wurden auch die Orte Guntershausen, Rengershausen und Hertingshausen zur Stadt Baunatal eingegliedert und die Einwohnerzahl stieg auf 19.300 Einwohner. Heute wohnen in Baunatal 27.762 Einwohner (31. Dez. 2006) Aktuelle Einwohnerzahlen.

Stadtmuseum "Hessenstube"
Stadtmuseum Baunatal.jpg
Öffnungszeiten / Kontakte
Öffnungszeiten:Sonntag: Sonntag: 14.00 - 16.30 Uhr und nach Vereinbarung
Kontakt: Stadtarchiv Tel.: 0561/4992 137 oder 4992-0
Website: Museum in Altenritte

Stadtmuseum "Hessenstube" Baunatal-Altenritte

Im Museum "Hessenstube" in Altenritte erhält der Besucher einen Einblick in die bäuerlich und handwerklich geprägte Lebens- und Arbeitswelt der Menschen zum Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts in den ehemals selbständigen Dörfern und heutigen Stadtteilen von Baunatal.

Schwerpunkte sind:

  • Der Bau der ersten Eisenbahnen
  • Die Ansiedlung des Rüstungsbetriebes Henschel Flugmotorenbau GmbH
  • Dorfalltag in der Zeit des Nationalsozialismus
  • Beschäftigung von Zwangsarbeitern im 2. Weltkrieg in der Industrie und der Landwirtschaft
  • Die Ansiedlung des Volkswagenwerkes ab 1957
  • Die Gründung der Stadt Baunatal

Auch das Freilichtmuseum „Alte Schmiede“ bietet Einblicke in das Leben um die Jahrhundertwende. Die Erhaltung der Alten Schmiede ist vorrangige Aufgabe des Vereins für Heimatgeschichte und Denkmalpflege in Baunatal.

Die Bürgermeister der Stadt Baunatal

Manfred Schaub Bürgermeister der Stadt Baunatal seit 01.06.2005
  • Horst Werner
  • Martin Hesse
  • Hans Joachim Pioch
  • Heinz Grenacher
  • Manfred Schaub (seit 1. Juni 2005)

Stadtparlament

Stadtverordnetenversammlung Baunatal Sitzverteilung:


Partnerstädte


Stadtteile

Stadtteile :

Altenbauna | Altenritte | Großenritte | Guntershausen | Hertingshausen | Kirchbauna | Rengershausen

Lage der Stadt

Baunatal liegt direkt im Süden von Kassel zwischen dem Langenberg im Westen und dem Tal der Fulda im Osten. Im Westen grenzt der Naturpark Habichtswald an.

Im Norden von Baunatal liegen die Gemeinde Schauenburg und die kreisfreie Stadt Kassel, im Osten die Gemeinde Fuldabrück, im Südosten Guxhagen, im Süden Edermünde und Westen Niedenstein.

Stadtansichten

Kirchen

Die katholische Kirche gehört heute dem Pastoralverbund Kassel Süd ("Adolph Kolping") an.

Das 125-jährige Bestehen der Friedenskirche, Gotteshaus der Evangelischen Kirchengemeinde Baunatal - Altenbauna, wurde im Jahr 2006 gefeiert. Das im Jahre 1881 im neu­gotischen Stile erbaute Kirchengebäude befindet sich auf dem linken Ufer der Bauna.

Die Gemeinden des Kirchenbezirks Baunatal unterhalten ökumenische Kontakte] zu der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde in Großenritte und zur Katholischen Kirchengemeinde der Christus-Erlöser Kirche in Altenbauna sowie der St.-Pius-Kirche in Großenritte.


Bilder aus Baunatal

Markt in Baunatal Altenritter Scheune Gustav-Heinemann-Allee
thumb Markt in Baunatal
Altenritter Scheune - Blumenverkauf
Gustav - Heinemann - Allee
















Schule THS an der Bauna

Baunatal 2007 Die THS an der Bauna Kunst im Stadtpark
thumb Elefant Benjamin vom Zircus LUNA am 24. April 2007 beim Besuch der Kinder an der Theodor-Heuss-Schule in Baunatal
Die Bauna an der THS. Foto vom 25.märz 2007
Kunst im Stadtpark


















VOLKSWAGEN - Werk in Baunatal

VOLKSWAGEN Werk Kassel / Baunatal Foto: Günther Pöpperl Okt. 2007 - 50 Jahre VOLKSWAGEN-Werk Kassel/ Baunatal


Am 1. November 1957 erfolgte die Ansiedlung eines Zweigwerkes der Volkswagen AG in Altenbauna.

Immer mehr Beschäftigte wollten im Laufe der Jahre in der Nähe des VOLKSWAGEN - Werks wohnen. Die Kommunalpolitiker in den Dörfern rund um das VW-Werk mussten handeln, was vor allem hieß: Straßen und Wohnungen bauen. Und das ließ sich finanziell nur gemeinsam schultern.

(siehe dazu: * Ansiedlung des Volkswagen-Zweigwerkes 1957 in Altenbauna)



Veranstaltungen

Andy Borg`s Musikantenparade am 07.01.2007: dabei Oliver Thomas sowie Margitta und ihre Töchter
Andy Borg - Autogrammstunde

Stadthalle Baunatal

Die Stadthalle in Baunatal ist der Ort für Musik und Unterhaltung.

Das Kongress- und Tagungszentrum bietet Platz für bis zu 800 Personen (reihenbestuhlt bis zu 1000 Plätze). Für Ausstellungen und Messen stehen 1.500 m² Fläche zur Verfügung.

Tante Lilli auch in Baunatal

"Tante Lilli" im Januar 2007 auf der Bühne der Stadhalle in Baunatal. Die liebenswerte Quasselstrippe, ihres Zeichens Hausfrau mit Permanentlockenwicklern und Prilblumenkittel, versteht es in jeder Situation, zielsicher ihr Publikum zum Lachen zu bringen

Veranstaltungen in Baunatal

Die Stadt Baunatal bietet Baunataler Vereinen die Möglichkeit, Termine von Veranstaltungen in einen städtischen Veranstaltungskalender einzutragen.





Sport in Baunatal

Meister Großenritter Sportverein Eintracht Baunatal e.V.

Der GSV Eintracht Baunatal wurde 1907 zunächst als Deutsche TG 1907 Großenritte gegründet. Zu Beginn der 1930-er Jahre erfolgte ein Zusammenschluss mit dem SV Eintracht Großenritte und der Verein nahm am 14. September 1933 den Namen TuS 1907 Großenritte an.

Deutsche-Meister im Radball: Jugend des EINTRACHT BAUNATAL - Großenritte durch Timo Bartelmei und Torben Christmann am 13.Mai 2007

Nach dem Zweiten Weltkrieg erfolgte ein weiterer Zusammmenschluss mit dem 1933 verbotenen Arbeitersportverein ATSV 1919 Großenritte und dem Radsportverein Solidarität Großenritte zur SG Großenritte. Im Jahre 1946 benannte sich der Verein in Turn- und Sportverein „Eintracht“ Großenritte-Baunatal e.V. um, bevor er im März 1983 den heutigen Namen annahm.

Die Radsportler des Großenritter Sportvereins haben sich bereits 1910 gegründet. Der Sport wurde im Radwanderfahren, Radrennfahren, Kunst - u. Reigenfahren sowie Radball ausgeübt.

Besonders erfolgreich waren die Eintracht - Radsportler vor allem ab den 1950-er Jahren. Nachdem 1956 die Kulturhalle Großenritte Trainingsstätte der Hallenradsportler geworden war, stellten sich Jahr für Jahr zunehmend Erfolge ein.

So konnten die Sportlerinnen und Sportler der Abteilung ab dieser Zeit folgende Deutsche Meisterschaften gewinnen:

  • im Mannschaftskunstfahren: 19 Deutsche Meisterschaften,
  • im Einer - Kunstfahren: eine Deutsche Meisterschaft,
  • und im Radball: fünf Deutsche Meisterschaft.

Verkehrsanbindung

Straßenverkehr

  • Lage & Anfahrtswege Stadt Baunatal
  • Zufahrt von Autobahn A44 Dortmund Frankfurt / Hannover Abfahrt auf B520 Richtung Baunatal / Kassel
  • Zufahrt von Autobahn A49 Kassel - Richtung Marburg Frankfurt/Hannover Abfahrt VW-Werk L3311, Baunatal-Kichbauna auf L3473, Baunatal-Hertingshausen auf K22
  • Zufahrt nach Baunatal von B520 über L3218 aus Richtung Elgershausen
  • Zufahrt von Kassel auf L3219
  • Zufahrt von Gudensberg über Besse von L3321 und L3218
  • Zufahrt von Melsungen über L3221 / L3316 und K22

Eisenbahn

Eisenbahnbrücke über die Fulda

Im Jahre 1848 wurde bei Guntershausen eine 283 m lange Eisenbahnbrücke über die Fulda gebaut, damals die längste Brücke in Deutschland.

Wesentlich kleiner ist die später errichtete Baunabrücke bei Guntershausen.

Heutige ICE - Streckenführung in Baunatal-Rengershausen

ICE Brücke über die Fulda und dem Fahrrad-Weg R1. Foto aus Richtung Baunatal-Rengershausen
ICE aus Richtung Guxhagen auf der Fahrt durch den Tunnel Baunatal-Rengershausen in Richtung Kassel Kassel
ICE Tunneleinfahrt in der Germarkung Baunatal-Rengershausen, Richtung Kassel

Radwege

siehe auch

Fahrrad-Weg R1 an der Fulda mit Blick auf die Eisenbahnbrücke in Baunatal-Guntershausen)
Auf dem Radweg R 1 entlang der Fulda in Baunatal, von der Fuldabrücke Rengershausen bis zur Fuldabrücke Guntershausen (4,0 km)

Weblinks


Städte und Gemeinden im Landkreis Kassel
WappenLkKassel.jpg

Ahnatal | Bad Emstal | Bad Karlshafen | Baunatal | Breuna | Calden | Espenau | Fuldabrück | Fuldatal | Grebenstein | Habichtswald | Helsa | Hofgeismar | Immenhausen | Kaufungen | Liebenau | Lohfelden | Naumburg | Nieste | Niestetal | Oberweser | Reinhardshagen | Schauenburg | Söhrewald | Trendelburg | Vellmar | Wahlsburg | Wolfhagen | Zierenberg