Baunatal: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(KSV Baunatal e.V.)
Zeile 223: Zeile 223:
  
 
== Sport in Baunatal==
 
== Sport in Baunatal==
==[[KSV-Sportwelt in Baunatal]]==
 
=== KSV Baunatal e.V. ===
 
 
[[Bild:Radrennen baunatal.jpg|280px|right|thumb|Radrennen in Baunatal]]
 
[[Bild:Radrennen baunatal.jpg|280px|right|thumb|Radrennen in Baunatal]]
 +
==[[KSV-Sportwelt in Baunatal]]==
 
Der KSV Baunatal ist ein Sportverein mit vielseitigem und umfangreichem Sportangebot. Schwerpunkt des Vereins ist der Freizeit-, Breiten-, Leistungs- und Gesundheitssport.
 
Der KSV Baunatal ist ein Sportverein mit vielseitigem und umfangreichem Sportangebot. Schwerpunkt des Vereins ist der Freizeit-, Breiten-, Leistungs- und Gesundheitssport.
  

Version vom 26. Januar 2008, 13:54 Uhr

Baunatal
Poeppermohnaeckerplatz.jpg
Bundesland: Hessen
Regierungsbezirk: Kassel
Landkreis: Kassel
Höhe: 210 Meter über NN
Fläche: 38,27 km²
Einwohner: ca. 27.814 (Juli 2007)
Postleitzahl: 34225
Telefonvorwahlen: 0561, 05601, 05665
Kfz-Kennzeichen: KS
Adresse der
Stadtverwaltung:
Marktplatz 14
34225 Baunatal
Website: www.baunatal.de
Bürgermeister: Manfred Schaub (SPD)

Die Stadt Baunatal ist eine Stadt Nordhessen im Landkreis Kassel.

Lage

Baunsberg in Baunatal

Die Stadt Baunatal reicht von der Fulda im Osten, bis zum Langenberg im Westen, wo auch der Naturpark Habichtswald beginnt. Sie breitet sich am Fuße des zum Habichtswald gehörenden Baunsberg (413 Meter über NN) aus. Durch die Stadt fließt die Bauna, ein Zufluss der Fulda und Namensgeberin für die Stadt Baunatal.

Verkehrsanbindung

Straßenverkehr

Durch das Stadtgebiet führt die Autobahn 49 von Kassel nach Marburg. Baunatal hat drei direkte Abfahrten (Baunatal-Süd, -Mitte und -Nord). Direkt an Baunatal vorbei führt die Autobahn 44. Sie ist über die Anschlussstelle Kassel-Wilhelmshöhe oder die A 49 zu erreichen. Über die A 49 kann auch die Autobahn A 7 relativ schnell erreicht werden.

Eisenbahn

Der Hessencourrier 524 544 auf der Fahrt von Kassel über Baunatal nach Naumburg

Die Stadt Baunatal hat lediglich über die Stadtteile Guntershausen und Rengershausen Anschluss an die Bahnstrecken von Kassel nach Bebra und von Kassel nach Frankfurt. An den beiden Haltepunkten halten aber lediglich Regionalbahnen.

Ab 2006 wird auf der Strecke zwischen Kassel und Melsungen die RegioTram-Strecke RT 5 der Betrieb aufgenommen. Im Jahr 2007 wird zwischen Kassel und Treysa die RegioTram-Strecke RT 9 in Betrieb genommen. Die Orte Guntershausen und Rengershausen sind auf beiden Strecken Haltepunkte.

- siehe auch Internetseite der RegioTram -

Bus und Straßenbahn

Es besteht ein Straßenbahnanbindung von der Kasseler Innenstadt bis in den Stadtteil Großenritte. Diese Verbindung führt auch am Zentrum von Baunatal vorbei.

Sowohl im Stadtgebiet von Baunatal als auch zu den umliegenden Ortschaften gibt es eine Vielzahl von Buslinien.

Stadtteile

Geschichte

Die Stadt Baunatal ist eine junge Stadt. 1957 sucht die Volkswagen AG nach einem neuen Standort für ein neues Werk in der Bundesrepublik Deutschland. Alsbald wurde man nahe Kassel fündig. Hier gab es das Gelände der ehemaligen Henschel-Flugmotorenwerke. Das Gelände wurde seit Kriegsende nur noch geringfügig genutzt. Die Firma Henschel verkaufte den gesamten Komplex an Volkswagen. Alsbald begann Volkswagen mit der Produktion und schon 1960 arbeiteten über 6.000 Menschen auf dem Werksgelände.

Durch diese rasante Entwicklung sah sich die Gemeinde Altenbauna, auf deren Gemarkungsfläche das VW-Werk lag, genötigt neue Kooperationen einzugehen, da durch die Werksansiedlung auch ein verstärkter Zuzug zu verzeichnen war. Dies bedeutete das eine entsprechende Wohninfrastruktur geschaffen werden musste. Dies konnte nur gemeinsam gelingen. Zunächst entstand dann durch den Zusammenschluss der ehemals selbständigen Gemeinden Altenbauna, Altenritte und Kirchbauna am 1. Januar 1964 die damalige Gemeinde Baunatal.

Am 1. Juli 1966 schlossen sich dann die Gemeinden Baunatal und Großenritte zusammen. Außerdem verlieh die hessische Landesregierung dieser neu gebildeten Kommune die Stadtrechte. Die Urkunde wurde vom damaligen hessischen Innenminister Heinrich Schneider überbracht. Damit war die Stadt Baunatal geboren. Erster Bürgermeister wird Horst Werner. Zu diesem Zeitpunkt hatte die "neue" Stadt Baunatal bereits 11.705 Einwohner. Im VW-Werk arbeiteten zu diesem Zeitpunkt bereits über 13.400 Menschen.

Am 1. Oktober 1971 schloss sich die Gemeinde Hertingshausen der Stadt Baunatal an. Am 1. August 1972 schließlich folgte noch die Gemeinde Buchenhagen, die von den ehemals selbständigen Gemeinden Guntershausen und Rengershausen gebildet worden war. Die Stadt Baunatal hatte nunmehr 19.300 Einwohner.

Baunatal und das Volkswagenwerk

Volkswagen Werk Kassel in Baunatal - Foto: Günther Pöpperl * HNA Berichte 50 Jahre VW Kassel / Baunatal

Die Stadt Baunatal verdankt ihre Existenz und ihre wirtschaftliche Kraft zum ganz überwiegenden Teil der Ansiedlung des Volkswagenwerkes im Jahr 1957.

Am 1. November 1957 erfolgte die Ansiedlung eines Zweigwerkes der Volkswagen AG in Altenbauna. Die Produktion wurde im Jahr 1958 aufgenommen. Das Werk erhielt den offiziellen Namen "Volkswagen AG Werk Kassel" und das obwohl sich das neue VW-Werk gar nicht in Kassel, sondern in Baunatal befand. In den letzten fünfzig Jahren entwickelte sich das Werk zum zweitgrößten Standort der Volkswagen AG im Inland.

Seit 1994 wurde der Standort um das größte Originalteilezentrum (OTC) von VW, Audi, Skoda und Seat in Europa erweitert. Von hier aus werden Ersatzteile in alle Welt verschickt. Hierdurch wurde Baunatal zu einem großen Logistikstandort.

Für weitere Information über das Volkswagenwerk und seine Geschichte siehe

Weitere Informationen im Internet unter

Politik

Bürgermeister und Magistrat

Stadtwappen
Bürgermeister Manfred Schaub

Der Magistrat der Stadt Baunatal besteht zur Zeit aus zehn ehrenamtlichen Stadträten sowie aus dem hauptamtlichen Ersten Stadtrat und dem hauptamtlichen Bürgermeister. Den Vorsitz im Magistrat führt der Bürgermeister. Die ehrenamtlichen Stadträte werden auf die Dauer von fünf Jahren gewählt. Die Sitzungen des Magistrates finden unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Dem Magistrat obliegt als Verwaltungsbehörde die laufende Verwaltung der Stadt. Er führt die Entscheidungen der Stadtverordnetenversammlung und die ihm von ihr übertragenen Aufgaben aus.

Die SPD stellt seit der Kommunalwahl 2006 sechs ehrenamtliche Stadträte, die CDU drei Stadträte und FDP einen Stadtrat. Erste Stadträtin der Stadt Baunatal ist zur Zeit Silke Engler-Kunz (SPD).

Der Bürgermeister wird von der Bevölkerung der Stadt Baunatal für die Dauer von sechs Jahren gewählt.

Die Bürgermeister der Stadt Baunatal seit dem 01.07.1966 :

  • Horst Werner,
  • Martin Hesse,
  • Hans Joachim Pioch,
  • Heinz Grenacher.

Seit dem 1. Juni 2005 ist Manfred Schaub Bürgermeister der Stadt Baunatal.

Stadtparlament

Ergebnis der Kommunalwahl 2006 % Sitze
SPD Sozialdemokratische Partei Deutschlands 64,2 29
CDU Christlich Demokratische Union Deutschlands 28,6 13
FDP Freie Demokratische Partei Deutschlands 4,2 2
GRÜNE BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN 3,0 1

Die Stadtverordnetenversammlung ist das höchste Organ der Stadt Baunatal. Sie trifft alle wichtigen Entscheidungen und erlässt die Satzungen ("Gesetze") der Stadt. Zur Vorbereitung dieser Entscheidungen bildet die Stadtverordnetenversammlung verschiedene Ausschüsse in den einzelne Themen vorbereitet werden, um sie dann in der Stadtverordnetenversammlung zur Abstimmung vorlegen zu können.

Die Baunataler Stadtverordnetenversammlung hat 45 Mitglieder.

Partnerstädte

Die Stadt Baunatal erhält zur Zeit Partnerschaften zu vier Städten im In- und Ausland.

Museum

Stadtmuseum Baunatal

Das Stadtmuseum befindet sich im Mühlenweg 4 im Stadtteil Altenritte. Das Stadtmuseum vermittelt Eindrücke in die Geschichte Baunatal im 20. Jahrhundert. Hierbei bildet die Industrialisierung der Region und der Stadt Baunatal einen Schwerpunkt.

Informiert wird über folgende Themen:

  • Der Bau der ersten Eisenbahnen
  • Die Ansiedlung des Rüstungsbetriebes Henschel Flugmotorenbau GmbH
  • Dorfalltag in der Zeit des Nationalsozialismus
  • Beschäftigung von Zwangsarbeitern im Zweiten Weltkrieg in der Industrie und der Landwirtschaft
  • Die Ansiedlung des Volkswagenwerkes ab 1957
  • Die Gründung der Stadt Baunatal

Das Stadtmuseum ist sonntags von 14.00 Uhr bis 16.30 Uhr sowie nach Vereinbarung geöffnet.

- siehe hierzu auch Stadtmuseum und Heimatmuseum auf der Internetseite der Stadt Baunatal -

Heimatmuseum "Hessenstube"

Das Heimatmuseum "Hessenstube" befindet sich im Stadtteil Altenritte in der Ritterstraße 1. Hier werden die Lebens- und Arbeitswelt der Menschen von der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts bis etwa in das Jahr 1930 hinein dargestellt. Es gibt Wohnräume, eine Schuhmacher-, Tischler- und Drechslerwerkstatt. Im Untergeschoss ist eine alte Schmiede eingerichtet.

Die "Hessenstube" ist sonntags von 14.00 Uhr bis 16.30 Uhr sowie nach Vereinbarung geöffnet.

- siehe hierzu auch Stadtmuseum und Heimatmuseum auf der Internetseite der Stadt Baunatal -

Kirchen

Die Friedenskirche in Altenbauna

Evangelische Kirche

Weitere Information über die evangelischen Kirchengemeinden in Baunatal gibt es auf den Seiten des

Katholische Kirche


Öffentliche Einrichtungen

Stadthalle Baunatal

Die Stadthalle Baunatal ist der Ort für Musik und Unterhaltung.

Das Kongress- und Tagungszentrum bietet Platz für bis zu 800 Personen (reihenbestuhlt bis zu 1.000 Plätze). Für Ausstellungen und Messen stehen 1.500 m² Fläche zur Verfügung.

- siehe auch Stadthalle Baunatal -

Aqua-Park Baunatal

Der Aqua-Park Baunatal ist das größte Freizeitbad in der Region Nordhessen. Das Bad verfügt über ein Freizeit- und ein Sportbad. Das Sportbad verfügt über ein Dach, das man je nach Wetterlage öffnen oder schließen kann.

Das Freizeitbad verfügt über ein Schwimmer- und Nichtschwimmerbecken. Es gibt ein Springerbecken mit 1 und 3 Meter Brett sowie 5 Meter Turm und ein Außenbecken mit verschiedenen Massageanlagen. Außerdem hat das Bad zwei 80-Meter-Rutschen.

Weitere Informationen auf den Internetseiten des

Sport in Baunatal

Radrennen in Baunatal

KSV-Sportwelt in Baunatal

Der KSV Baunatal ist ein Sportverein mit vielseitigem und umfangreichem Sportangebot. Schwerpunkt des Vereins ist der Freizeit-, Breiten-, Leistungs- und Gesundheitssport.

Es werden ca. 40 Sportarten in den einzelnen Abteilungen des Vereins dauerhaft angeboten. Der Verein hat etwa 5.800 Mitglieder, von den gut 2.000 Kinder und Jugendliche sind.

Weit über 100 ausgebildete und teilweise fest angestellte Übungsleiter und Sportlehrer leiten die Übungs- bzw. Trainingsstunden.

  • Weitere Information:


Großenritter Sportverein Eintracht Baunatal e.V.

Der "Großenritter Sportverein Eintracht Baunatal e.V. wurde 1907 zunächst als "Deutsche TG 1907 Großenritte" gegründet. Zu Beginn der 1930er Jahre erfolgte ein Zusammenschluss mit dem "SV Eintracht Großenritte" und der Verein nahm am 14. September 1933 den Namen "TuS 1907 Großenritte" an.

Nach dem Zweiten Weltkrieg erfolgte ein weiterer Zusammmenschluss mit dem 1933 verbotenen Arbeitersportverein "ATSV 1919 Großenritte" und dem "Radsportverein Solidarität Großenritte" zur "SG Großenritte". Im Jahre 1946 benannte sich der Verein in "Turn- und Sportverein Eintracht Großenritte e.V." um, bevor er im März 1983 den heutigen Namen annahm.

Die Radsportler des Großenritter Sportvereins haben sich bereits 1910 gegründet. Der Sport wurde im Radwanderfahren, Radrennfahren, Kunst - und Reigenfahren sowie Radball ausgeübt.

Besonders erfolgreich waren die "Eintracht Radsportler" vor allem ab den 1950er Jahren. Nachdem 1956 die Kulturhalle Großenritte Trainingsstätte der Hallenradsportler geworden war, stellten sich Jahr für Jahr zunehmend Erfolge ein.

So konnten die Sportlerinnen und Sportler der Abteilung ab dieser Zeit folgende Deutsche Meisterschaften gewinnen:

  • Im Mannschaftskunstfahren - 19 Deutsche Meisterschaften,
  • im Einer-Kunstfahren - eine Deutsche Meisterschaft, und
  • im Radball: fünf Deutsche Meisterschaften.

Weitere Information gibt es auf diesen Internetseiten:


Radwege

Folie in Scrap.png
Ortsteile
Information zur Strecke
km
Altenbauna - Rengershausen 4,6 km
Rengershausen - Guntershausen 6,0 km
Guntershausen - Kirchbauna 6,1 km
Kirchbauna - Hertingshausen 2,4 km
Hertingshausen - Großenritte 4,1 km
Großenritte - Altenritte 2,8 km
Altenritte - Altenbauna 4,0 km
Radweg an der Eisenbahnbrücke in Guntershausen

Einige wichtige Wirtschaftsbetriebe

Rudolph Logistik Gruppe

Im Windschatten des VW-Werkes entwickelte sich aus dem kleinen Transportunternehmen J. Rudolph & Söhne OHG aus Guntershausen ein internationales Logistik- und Lagerunternehmen. 1964 eröffnet die Firma Rudolph direkt neben dem VW-Werk seine erste Umschlaghalle. Später bezieht das Unternehmen hier seinen Hauptsitz. Die Rudolph Logistik Gruppe beschäftigt heute rund 2.500 Mitarbeiter an 17 Standorten in Deutschland, Großbritannien, Ungarn, Luxemburg, Portugal und der Slowakei.

Weitere Information im Internet auf der Internetseite der

RESOTEC Realtime Software Technik GmbH

Seit Juli 1985 beschäftigt sich die Firma RESOTEC mit der Entwicklung, dem Vertrieb und der Produktion von Automatisierungssystemen sowie der kundenspezifischen Hard- und Softwareentwicklung für die Industrie. Das Unternehmen hat etwa 50 Mitarbeiter.

Weitere Information im Internet auf der Internetseite der

Hütt-Brauerei

Auf der Knallhütte bei Rengershausen wird seit 1752 Bier gebraut. Heute gehört die Hütt-Brauerei zu den kleineren deutschen Privatbrauereien mit etwa 60 Mitarbeitern und einem Umsatz von ca. 8 Millionen Euro jährlich. Die Brauerei stellt jährlich etwa 75.000 Hektoliter Bier sowie 9.300 Hektoliter alkoholfreie Getränke her.

Weitere Information im Internet auf der Internetseite der

Baunataler Diakonie Kassel e.V.

Den meisten Menschen in der Region ist die Baunataler Diakonie noch unter ihrem früheren Namen "Baunataler Werkstätten" bekannt. Seit 1966 wird behinderten Menschen bei der Baunataler Diakonie Kassel e.V. eine Arbeit und wenn nötig auch sowohl stationär als auch ambulant betreutes Wohnen ermöglicht.

Weitere Information im Internet auf der Internetseite der

Nachbargemeinden

Im Nordwesten von Baunatal liegt die Gemeinde Schauenburg, nordöstlich die kreisfreie Stadt Kassel. Im Osten liegt die Gemeinde Fuldabrück, im Südosten Guxhagen, im Süden Edermünde und im Westen Niedenstein.

Siehe auch

Weblinks

Stadtteile der Stadt Baunatal
Stadtwappen Baunatal
Stadtlogo Baunatal

Altenbauna | Altenritte | Großenritte | Guntershausen | Hertingshausen | Kirchbauna | Rengershausen