Aoku Ryoko

Aus Regiowiki
Version vom 25. Mai 2011, 14:57 Uhr von Kdowe (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die japanische Künstlerin Aoki Ryoko (Jahrgang 1973) gestaltet keinformatige Zeichnungen und bringt dabei die unterschiedlichsten Materialien (Kohlepapier, Filzstift, Wasser- und Acrylfarben) zusammen. Sie knüpft an alte japanische Techniken an und verbindet sie mit Elementen der gegenwärtigen Bildwelten.

Im Aue-Pavillon hat sie zwei zusammen stoßende Stellwände erhalten, um ihren Bilderkosmos auszubreiten. In der Anwendung der verschiedenen Stilmittel unterscheidet sie sich nicht wesentlich von gleichaltrigen europäischen Künstlerinnen. Dekorative Elemente stehen neben spontanen Erfindungen, Heiteres neben Bedrohlichem, Kindliches neben Visionärem.