Altenritte: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Weblinks)
Zeile 107: Zeile 107:
  
 
== Weblinks ==
 
== Weblinks ==
 +
* [http://www.baunatal.de www.baunatal.de]
 +
* [http://www.baunsberg.de/ www.baunsberg.de]
 +
* [http://www.baunsberg.de/025a8698271342501/index.html#025a8698871266301 Geschichte und Erinnerungen vom Baunsberg unter http://www.baunsberg.de Bericht mit Bilder]
 +
* [http://www.baunsberg.de/025a8698310cb7d01/index.html  Altenbauna ab 1936 unter http://www.baunsberg.de Bericht mit Bilder]
 +
 
* [http://altenritte.de/stadtplan.htm Stadtplan von Altenritte]
 
* [http://altenritte.de/stadtplan.htm Stadtplan von Altenritte]
 
* [http://www.baunatal.de www.baunatal.de]
 
* [http://www.baunatal.de www.baunatal.de]

Version vom 26. November 2007, 22:36 Uhr

Altenritte
Kirche altenritte-2005.jpg
Heilandkirche in Altenritte
Evangelische Kirchengemeinde Altenritte
Altenritte zentrum.jpg
Altenritte Zentrum
Osterzeit baunataler scheune.jpg

Altenritte ist ein Ortsteil von Baunatal.

Geschichte von Altenritte

Altenritte liegt an der Südwestseite des Baunsbergs und wurde erstmals im Jahre 775 Urkundlich erwähnt.

Von der jahrhundertealten Geschichte des Orts künden auch die Reste eines Taufsteins von 1787 vor der Heilandkirche.

Restaurierte Fachwerkhäuser haben dem heutigen Stadtteil von Baunatal seinen ländlichen Charakter bewahrt.

Ein Höhepunkt in jedem Jahr ist das Altenritter Kuckucksfest.

Das Stadtmuseum "Hessenstube und das Freilichtmuseum „Alte Schmiede“ bieten Einblicke in das Leben zum Ende des 19. und zum Beginn des 20. Jahrhunderts. Die Erhaltung der Alten Schmiede ist vorrangige Aufgabe des Vereins für Heimatgeschichte und Denkmalpflege Baunatal.

Nachdem sich im Januar 1964 bereits die ehemals selbständigen Gemeinden Altenbauna, Kirchbauna sowie Altenritte mit der Gemeinde Baunatal zusammengeschlossen hatten, entstand nach dem weiteren Zusammenschluss mit dem Nachbardorf Großenritte am 1. Juli 1966 die Stadt Baunatal. Anfang der 70er-Jahre wurden dann auch die Orte Guntershausen, Rengershausen und Hertingshausen in die junge Stadt Baunatal eingegliedert.

Stadtmuseum "Hessenstube"

Im Museum "Hessenstube" in Altenritte erhält der Besucher einen Einblick in die bäuerlich und handwerklich geprägte Lebens- und Arbeitswelt der Menschen zum Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts in den ehemals selbständigen Dörfern und heutigen Stadtteilen von Baunatal.

Schwerpunkte sind:

  • Der Bau der ersten Eisenbahnen
  • Die Ansiedlung des Rüstungsbetriebes Henschel Flugmotorenbau GmbH
  • Dorfalltag in der Zeit des Nationalsozialismus
  • Beschäftigung von Zwangsarbeitern im 2. Weltkrieg in der Industrie und der Landwirtschaft
  • Die Ansiedlung des Volkswagenwerkes ab 1957
  • Die Gründung der Stadt Baunatal

Öffnungszeiten Stadtmuseum "Hessenstube" Baunatal-Altenritte:

Sonntag: von 14.00 - 16.30 Uhr und nach Vereinbarung

Kontakt: Stadtarchiv Tel.: 0561/4992 137 oder 4992-0

siehe auch

Vereine

200 Jahre Feuerwehr Altenritte

Foto: Aktive Feuwehrleute aus Kassel, Schauenburg und Altenritte am 26.08.2007 in Altenritte
200 Jahre Feuerwehr Altenritte: dabei die Feuerwehr Kassel und die FFW Schauenburg.


Stadtteile

Stadtteile :

Altenbauna | Altenritte | Großenritte | Guntershausen | Hertingshausen | Kirchbauna | Rengershausen


Kirchengemeinden

Radwege

VOLKSWAGEN Werk Kassel / Baunatal Foto: Günther Pöpperl Okt. 2007 - 50 Jahre VOLKSWAGEN-Werk Kassel/ Baunatal
Folie in Scrap.png
Ortsteile
Information zur Strecke
km
Altenbauna - Rengershausen 4,6 km
Rengershausen - Guntershausen 6,0 km
Guntershausen - Kirchbauna 6,1 km
Kirchbauna - Hertingshausen 2,4 km
Hertingshausen - Großenritte 4,1 km
Großenritte - Altenritte 2,8 km
Altenritte - Altenbauna 4,0 km


Weblinks