Wussten Sie schon, dass... Malsfeld

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

  • ... man aus dem Ortsnamen „Elfershausen“ mindestens 65 neue deutsche Wörter bilden kann, wenn man jeden vorkommenden Buchstaben nur einmal verwendet?
    'Rolf Brämer,Melsungen


  • ... in Beiseförth das Korbmacherhandwerk erst ab 1830 eine Rolle spielte? Bis dahin stellte das Leineweberhandwerk vor allem bei der ländlichen Bevölkerung in vielen Teilen Hessens und so auch in Beiseförth den Haupterwerb dar. Vom Druck der mit mechanischen Webstühlen arbeitenden Konkurrenz gezwungen und um die beginnende Abwanderung junger Menschen zu stoppen, verwendete man die so üppig an Beise und Fulda wachsenden Weiden zum Korbflechten. Um 1855 gab es bereits 55 selbstständige Korbmacher, 1939 waren es 60, von denen bis in die Nachkriegszeit sieben verblieben. Heute erinnert das Korbmachermuseum daran.
    Fides Baumgart, Spangenberg

  • ... es in Zionville, Tennessee (USA) eine "Familie Edward Mosheim" gibt? Die Familie besuchte mich 1998 und 1999 in Mosheim.
    Ernst-August Trieschmann, Mosheim

  • ... vor 35 Jahren die Dörfer Beiseförth und Rengshausen an der Spitze aller ländlichen Fremdenverkehrsorte in Nordhessen lagen, wobei Rengshausen im oberen Beisetal mit etwa 70.000 Übernachtungen aufwarten konnte?
    Roland Siebert, Neuental